>> NFL SCHEDULE 2021 - RELEASE 13.05. ab 2 Uhr <<

Version 2.0 by Louis | NFL Mock Draft: Alle Picks der ersten Runde Version 2.0 by Louis

Werbung
image_pdfimage_print

Hier mein zweiter Mock Draft, nach den bisherigen Free-Agency-Moves. Mögliche Trades habe ich außen vor gelassen und mich nur auf die Needs der einzelnen Teams und meine Einschätzung der jeweiligen Spieler konzentriert. Viel Spaß beim Lesen und schreibt in die Kommentare, an welchen Stellen ihr anders gepickt hättet.

Pick 1 – Arizona Cardinals: Kyler Murray, QB, Oklahoma

Nachdem Head Coach Kliff Kingsbury sich bereits im Oktober sehr von Murray beeindruckt gezeigt hat, kam zuletzt das Gerücht auf, dass die Cardinals versuchen den letztjährigen Erstrundenpick Josh Rosen zu traden. Da Murray auch bei seinem Pro Day gute Leistungen gezeigt hat, wird immer wahrscheinlicher, dass er an #1 von den Cardinals gepickt wird.

Pick 2 – San Francisco 49ers: Nick Bosa, Edge, Ohio State

Die 49ers haben in 3 der letzten 4 Drafts einen Defensive Line Spieler in der ersten Runde gewählt. Durch den Trade für Dee Ford, haben die 49ers nun bereits einen hervorragenden Pass Rusher. Defensive Tackle Quinnen Williams wirkt für mich aktuell wie der stärkste Spieler im Draft. Dennoch scheint der Need für einen weiteren Edge-Defender größer, als für einen Defensive Tackle. Die Niners holen Defensive End Nick Bosa.

Pick 3 – New York Jets: Quinnen Williams, DT, Alabama

Die Jets brauchen sowohl außen, als auch in der Mitte der Defensive-Line Verstärkung. Quinnen Williams ist der womöglich beste Spieler im Draft und an Position 3 immer noch verfügbar. Sogar an 3. Stelle könnte das ein Steal für die Jets sein.

Pick 4 – Las Vegas Raiders: Josh Allen, Edge, Kentucky

Die Raiders haben noch einige Baustellen, wie Defensive Line, Linebacker, Runningback und Tight End. Mit insgesamt 8 Picks, davon 3 in der ersten Runde, können sich die Raiders mit reichlich Talent eindecken. Mit ihrem ersten Pick gehen sie ihre Front-Seven an und holen mit Josh Allen einen der beiden Top Edge-Rusher.

Pick 5 – Tampa Bay Buccaneers: Ed Oliver, DT, Houston

Die Buccaneers brauchen in in allen drei Defensiv-Gruppen (DL, LB, DB) Verstärkung. Gegen den Lauf belegten sie 2018 nur den 24. Platz. Sie ließen im Schnitt 123.9 Lauf-Yards pro Spiel zu. Oliver ist für mich der explosivste Spieler im Draft und hervorragend gegen den Lauf. Die Bucs bekommen hier einen zukünftigen Pro-Bowler.

Pick 6 – New York Giants: Dwayne Haskins, QB, Ohio State

Die Giants haben zuletzt behauptet, dass sie kein Interesse an Haskins haben. Dies könnte allerdings auch nur Taktik sein, um andere Teams davon abzuhalten, für Haskins nach oben zu traden. Die Taktik geht auf und die Giants sichern sich einen Nachfolger für Eli Manning.

Pick 7 – Jacksonville Jaguars: Jonah Williams, OT, Alabama

Nachdem die Jaguars Nick Foles verpflichtet haben, gilt es ihn zu schützen. Zwar sind die Jags auch auf der Suche nach einem #1-Receiver, Williams ist aber ein zu sicherer Pick, um ihn nicht über einen Receiver zu stellen. Williams ist die Beständigkeit in Person und hier der beste Pick für die Jags.

Pick 8 – Detroit Lions: Montez Sweat, Edge, Mississippi State

Trotz der Verpflichtung von Defensive End Trey Flowers, könnten die Lions einen weiteren Pass-Rusher gebrauchen. Die beiden Top Kanditaten sind an dieser Stelle Defensive Lineman Rashan Gary und Defensive End Montez Sweat. Die Wahl fällt auf Sweat, der vor allem durch herausragende Leistungen beim Combine auf vielen Draft-Boards weit nach oben kletterte.

Logo: Michael Tipton (bearbeitet)
Mehr:  Adams würde über seine Zukunft "gut nachdenken" falls Rodgers geht

Related Posts

Kommentieren