NFL Teams skeptisch, dass das Ligajahr wie geplant beginnt

Die NFL hat angekündigt, dass das neue Ligajahr und die Free Agency am Mittwoch wie geplant starten soll. Jedoch sind einige Teams nicht überzeugt, dass dies auch so passieren wird.

Mehrere Team-Officials haben ihre Skepsis geäußert, dass die NFL ihren Zeitplan inmitten der Coronavirus-Pandemie normal durchziehen kann. Das berichtet Adam Schefter von ESPN.

Andere glauben, dass die Liga am Sonntag ihren Kurs ändern wird.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Twitter in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+TWFueSBleHBlY3QgdGhlIE5GTCB0byBjaGFuZ2UgaXRzIHBsYW5zIHRvbW9ycm93LCBhZnRlciB0aGUgQ0JBIHZvdGUgZW5kcyB0b25pZ2h0LiBUaGUgdGhpbmtpbmcgaXMgdGhhdCB0aGUgTkZMIGRvZXNuJiMzOTt0IHdhbnQgdG8gb3BlbiB0aGUgZG9vciBmb3IgZnVydGhlciBkZWxheXMgaW4gcGxheWVyIHZvdGluZyBieSBwb3N0cG9uaW5nIHRoZSBzdGFydCBvZiB0aGUgbGVhZ3VlIHllYXIgYmVmb3JlIFN1bmRheS4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90LmNvL3hvUmlVRWtFbDgiPmh0dHBzOi8vdC5jby94b1JpVUVrRWw4PC9hPjwvcD4mbWRhc2g7IFByb0Zvb3RiYWxsVGFsayAoQFByb0Zvb3RiYWxsVGFsaykgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9Qcm9Gb290YmFsbFRhbGsvc3RhdHVzLzEyMzg4OTM2NTY3MTY3Nzk1MjA/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+TWFyY2ggMTQsIDIwMjA8L2E+PC9ibG9ja3F1b3RlPjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSJodHRwczovL3BsYXRmb3JtLnR3aXR0ZXIuY29tL3dpZGdldHMuanMiIGNoYXJzZXQ9InV0Zi04Ij48L3NjcmlwdD4=

Die Frist für erste Verhandlungen rund um die Free Agents beginnt voraussichtlich am Montag. Die Frist für die Franchise- / Transition-Tag soll ebenfalls morgen enden.

Einige kritisierten die NFL dafür, dass sie die Free Agency nicht verschiebt, und argumentierten, dass die Unterzeichnung von Mega-Deals während sich die Welt mit der COVID-19-Krise befasst, unangebracht wäre.

Darüber hinaus erfordert die Free Agency normalerweise, dass die Spieler Teams besuchen und sich Untersuchungen unterziehen, und auch in den USA wird bereits von unnötigen Reisen abgeraten.