fbpx

| NFL Week 14 – Preview: Seattle Seahawks @ Green Bay Packers

Werbung
image_pdfimage_print

Seattle Seahawks (8-3-1) @ Green Bay Packers (6-6)
                                                                                                                                                                   Um 22:25 Uhr treffen auf dem Lambeau Field die Seattle Seahawks auf die Green Bay Packers. Während die Seahawks schon für die Playoffs planen können, müssen sich die Packers ganz schön strecken, um es noch in die Postseason zu schaffen. Können die Packers ihre kleine Siegesserie fortsetzen, oder werden die Seahawks dem Team um Aaron Rodgers den finalen Todesstoß versetzen? 

Nachdem den Seahawks vor zwei Wochen nur fünf Punkte bei der Niederlage gegen die Tampa Bay Buccaneers gelangen, konnten sie sich vergangene Woche eindrucksvoll zurückmelden. Mit 40:7 deklassierte man den letztjährigen Super Bowl Teilnehmer aus Carolina. Die Defense der Seahawks ist mittlerweile wahrscheinlich jedem Footballzuschauer bekannt, deshalb kommen wir zur Offense. Russell Wilson lieferte vergangene Woche eine solide Performance. Außerdem scheint auch Thomas Rawls wieder in Form zu kommen. Nachdem er von seiner Verletzung zurückkam, schaffte er in fünf Spielen nur durchschnittlich 3.8 Yards pro Lauf (letzte Saison 5.6 Yards/Lauf). Doch beim Sieg gegen die Panthers ebnete Rawls den Weg mit starken 106 Yards bei 15 Versuchen. Obwohl diese meisten Zahlen für die Seahawks sprechen, so darf ein Faktor nicht unterschätzt werden: Der Heimvorteil der Packers. Niemand fährt gerne nach Wisconsin zum Lambeau Field, vor allem im Winter. 
                                                                                                                                                                   Auf dem Lambeau Field haben die Packers schon die ein oder andere Schlacht für sich entschieden. Auch heute setzt man auf den berühmten 12. Mann, der die “Cheeseheads“ entschieden nach vorne treibt. Nach zuletzt zwei Siegen hat sich die Gemütslage in Green Bay gebessert. Vor allem die Offensive scheint sich wieder zu stabilisieren. In die Karten spielen dürfte den Packers die schwere Verletzung von Safety Earl Thomas. Ohne Thomas fehlt der “Legion of Boom“ ein wichtiger Bestandteil und nicht viele können eine Defense so zerspielen wie der Altstar Aaron Rodgers. Außerdem müssen die Packers eine ähnlich starke Defense auf’s Feld bringen wie am vergangenen Spieltag. Letzte Woche gelangen Texans-RB Lamar Miller nur 22 Yards. Außerdem kamen die Texans im gesamten Spiel nur einmal in die Red Zone. Wenn man diese Leistung wiederholen kann, sind die Chancen auf einen erneuten Sieg ziemlich gut. Die Baustelle an der man arbeiten muss ist und bleibt das Laufspiel. Mit Christina Michaels (davor Seattle Seahawks) konnte man einen soliden Fang machen. Es bleibt abzuwarten ob das Gespann Michaels/Montgomery QB Aaron Rodgers mit dem ein oder anderen tiefen Lauf entlasten kann.
                                                                                                                                                               Aufgrund der aktuellen Form der Packers inklusive Defense tippen wir auf einen knappen Sieg der Packers. Auf demder Lambeau Field hat es niemand leicht und bei diesen schwierigen Wetterbedingungen wird Rodgers seine Erfahrung ausspielen und seine starke Form bestätigen. Sieg Packers

Werbung

Related Posts

Kommentieren