fbpx
Oakland Coliseum field

Umzug | Oakland reicht Klage gegen die Raiders und die NFL ein Umzug

Werbung
image_pdfimage_print

Oakland hat, wegen dem bevorstehenden Umzug der Franchise nach Las Vegas, eine Klage gegen die Oakland Raiders und die NFL eingereicht.

Die Stadt behauptet, der  Umzug der Raiders nach Las Vegas basiere auf einer illegalen Erlaubnis und der bevorstehende Umzug habe den Einwohnern und Steuerzahlern der Stadt schwere Schäden zugefügt.

“Der illegale Umzug der Raiders füllt die Taschen der NFL Teambesitzer und hinterlässt Oakland, seinen Bewohnern, Steuerzahlern und engagierten Fans die Rechnung”, sagte die Anwältin der Stadt. “Der Zweck dieser Klage besteht darin, die Beklagten zur Rechenschaft zu ziehen und Oakland für den Schaden zu entschädigen…”

Raiders Stadion 2019?

Bereits vor dem Einreichen der Klage, drohten die Raiders im Falle einer Klage damit den Pachtvertrag mit dem Oakland Alameda County Coliseum (im nächsten Jahr) nicht zu verlängern, was bedeutet, dass sie, bis zu ihrem Umzug nach Las Vegas (Saison 2020) ohne offizielles Heimstadion spielen würden.

Das Sam Boyd Stadium der UNLV wurde als eine der wahrscheinlichsten Optionen genannt, wenn es darum geht wo die Raiders, wenn es keine Einigung mit der Stadt und dem Coliseum gibt, in der kommenden Saison spielen werden.

Der Raiders Besitzer Mark Davis lehnte jeglichen Kommentar in dieser Sache ab.

Foto: BrokenSphere / Wikimedia Commons
Mehr:  Raiders spielen 2020 in neuem aber leerem Stadion
Werbung

Related Posts

Kommentieren