fbpx

| Packers ohne Rodgers weiterhin chancenlos

Werbung
image_pdfimage_print

Matthew Stafford warf Pässe für 361 Yards und zwei Touchdowns zu Marvin Jones. So gelang es den Detroit Lions nach drei verlorenen Spielen in Folge endlich wieder zu gewinnen. Man holte sich einen 30-17 Sieg am Montagabend über die offensiv schwachen Green Bay Packers. 

Stafford war nicht zu stoppen und brachte 26 seiner 33 Pässe an, darunter 12 von 14 in der ersten Hälfte mit einem 25-Yard-Touchdown-Pass zu Jones. Ameer Abdullah fügte einen 4-Yard Touchdown Run für Detroit hinzu.

Green Bay schaffte es schließlich auch noch durch einen 1-Yard Quarterback Sneak von Brett Hundley in die Endzone.

Die Lions antworteten mit einem Touchdown-Pass von Stafford auf Jones, womit das Spiel, mit einem Vorsprung von 17 Punkten, außer Reichweite war.

Die Packers haben nun drei Spiele in Folge verloren. Ihre einst mächtige Offense hat, seit dem sich Star Quarterback Aaron Rodgers am 15. Oktober in Minnesota sein rechtes Schlüsselbein gebrochen hat, de facto nichts zu Stande gebracht.

Brett Hundley brachte 26 von 38 Pässen für 245 Yards an. Aber ohne Rodgers konnten die Packers nicht mit dem präzisen Stafford mithalten.

Beide Teams stehen in der NFC North nun bei 4-4

Pos.MannschaftWLTPctStreak
11440.778L1
21170.611L1
3880.500W1
431210.219L9

MEILENSTEIN

Der erste Touchdown-Pass war der 200. Touchdown-Pass in 117 Karriere-Spielen für Stafford. Somit wurde er zum sechstschnellsten QB in der NFL-Geschichte, der diesen Meilenstein erreicht.

 

HYMNE

Alle Mitglieder beider Mannschaften standen für die Nationalhymne, wobei viele Spieler und Trainer die Arme ineinander hakten.

ALS NÄCHSTES

Lions: Empfangen die Cleveland Browns am Sonntag.

Packers: Besuchen die Chicago Bears am Sonntag.

Foto: A Healthier Michigan / flickr
Mehr:  Chiefs und Patrick Mahomes einigen sich auf Vertragsverlängerung um 10 Jahre
Werbung

Related Posts

Kommentieren