fbpx
Corey Coleman

| Patriots holen neuen WR und ehemaligen First Round Pick

Werbung
image_pdfimage_print

Bill Belichick und die New England Patriots haben wieder einmal zugeschlagen und holen einen weiteren ehemaligen First Round Pick aus der Free Agency. Es handelt sich um Wide Receiver Corey Coleman.

Noch am 5. August wechselte Coleman per Trade von den Cleveland Browns zu den Buffalo Bills. Verfolgen konnte man den Trade in der Serie ‘Hard Knocks – Vorbereitung mit den Cleveland Browns’. Insbesondere der geringe Gegenwert des Trades hat die Footballwelt in den USA überrascht. Der ehemals in der ersten Runde (15th Overall) des NFL Drafts 2016 ausgewählte Wide Receiver kostete die Bills lediglich einen 7. Runden Pick im NFL Draft 2020. Unter den Umständen sprach man gar von einem “Steel” der Buffalo Bills.

Den Trade forcierte Coleman selbst. Nachdem er bei den Cleveland Browns im Trainingscamp in die zweite Trainingsgruppe geordert wurde, forderte Coleman die Rückkehr in die erste Trainingsgruppe oder einen Trade, falls man ihm keine Spielzeiten garantieren könne. Im Hinblick auf den Receiver Depth Chart und Spielern wie Star WR Jarvis Landry, Rückkehrer Josh Gordon und dem neu gedrafteten Antonio Callaway entschlossen sich die Browns den talentierten WR in Richtung Buffalo Bills ziehen zu lassen. Bei den Browns konnte Coleman in 2 Jahren und 19 Spielen, 718 Receiving Yards und 5 Touchdowns verbuchen.

Doch entgegen dem erwarteten Durchbruch entließen die Buffalo Bills den hochveranlagten Wide Receiver am 1.09 nach nur drei Preseason Spielen und lediglich 3 Passfängen für insgesamt 7 Yards. Im letzten Preseason Spiel konnte Coleman sogar keinen einzigen Catch verbuchen, trotz dass er drei mal als Ziel ausgemacht wurde.

Knapp zwei Wochen nach der Entlassung heuert Corey Coleman jetzt also bei den New England Patriots an. Dabei einigen sich die Patriots und Coleman auf einen Einjahresvertrag. Glaubt man den veröffentlichten Aussagen von Brandon Beane, General Manager der Buffalo Bills, gegenüber ‘The Athletic’, dann hat sich Coleman sehr bemüht und hart gearbeitet. Jeder der das Trainingscamp der Bills beobachtet hat, hätte gesehen was er für ein Potenzial besitzt. Es wäre lediglich nicht gelungen ihn an das Spielsystem heranzuführen. Coleman hätte es schlichtweg nicht geschafft das Playbook schnell genug zu lernen. Es bleibt interessant zu sehen, ob der 24 Jährige nun in New England sein volles Potenzial ausschöpfen kann. Doch Coleman wäre nicht der erste Spieler der unter Bill Belichick und im Zusammenspiel mit Star-Quarterback Tom Brady zu wahrer Stärke findet.

Neben WR Corey Coleman nahmen die Patriots auch WR Bennie Fowler (zul. Chicago Bears) und RB Kenjon Barner (zul. Carolina Panthers) unter Vertrag.

Platz im Roster schafften die New England Patriots bereits am Montag als sie sich von WR Chad Hansen und Riley McCarron trennten. RB Jeremy Hill wurde auf die Injured Reserve Liste gesetzt.

Foto: Erik Drost
Mehr:  American Football erobert die Welt
Werbung

Related Posts

Kommentieren