fbpx

Nackenverletzung | Pierre-Paul könnte nach Autounfall die gesamte Saison verpassen Nackenverletzung

Werbung
image_pdfimage_print

Der Defensive End der Tampa Bay Buccaneers Jason Pierre-Paul hatte letzte Woche bei einem Autounfall einen Bruch im Bereich des Nackens erlitten. Dadurch kann er 2019 möglicherweise nicht spielen, wie Quellen gegenüber Adam Schefter berichteten.

Pierre-Paul besucht diese Woche Spezialisten, um zu sehen, ob er in der kommenden Saison spielen darf. Aktuell wird jedoch vermutet, dass er operiert werden muss. Laut Tom Pelissero vom NFL Network würde eine solche Operation eine Genesungszeit von fünf bis sechs Monate nach sich ziehen.

Bislan war nicht bekannt, dass der 30-Jährige bei dem Autounfall verletzt wurde. Er wurde zwar ins Krankenhaus eingeliefert, kurze Zeit später jedoch wieder entlassen.

“Wie wir letzte Woche nach den Nachrichten von Jasons Autounfall bereits sagten, ging es uns um das Wohl von Jason und seinem Beifahrer”, sagte der General Manager Jason Licht am Dienstag in einer Erklärung. “Während Jason am Unfalltag in Südflorida behandelt und entlassen wurde, wollten wir sicherstellen, dass unser Ärzteteam hier in Tampa Gelegenheit hat, eine gründliche Untersuchung durchzuführen, und dieser Prozess ist derzeit noch im Gange.”

Der zweimalige Pro Bowler glänzte in seiner ersten Saison in der Defensive Line der Bucs. Er landete im Jahr 2018 insgesamt 58 Tackles, machte 12,5 Sacks und 20 Quarterback-Hits. Die ersten acht Jahre seiner Karriere verbrachte er bei den New York Giants.

Foto: Buccaneers | Twitter
Mehr:  The Yard erscheint für EA SPORTS Madden NFL 21 ++ TRAILER
Werbung

Related Posts

Kommentieren