fbpx

Bye Bye Oakland | Raiders führen Gespräche um 2019 in S.F. zu spielen Bye Bye Oakland

Werbung
image_pdfimage_print

Die Oakland Raiders verhandeln mit den San Francisco Giants um ihre Heimspiele in der nächsten Saison im Oracle Park in San Francisco austragen zu können.

Eine Person, mit Kenntnis von den Verhandlungen, teilte The Associated Press am Sonntagabend mit, dass man in Gesprächen sei, aber noch keine Einigung erzielt wurde.

Der Raiders Besitzer Mark Davis äußerte sich auf die Frage ob dies stimme unverbindlich: “Wenn wir bereit sind, etwas bekannt zu geben, werden wir das tun.”

Die Raiders suchen nach einem Zuhause für die Saison 2019, nachdem die Stadt Oakland das Team und die NFL wegen des geplanten Umzugs nach Las Vegas verklagt hatte. Die Raiders haben für 2019 keinen Pachtvertrag, und der Eigentümer Mark Davis brach die Verhandlungen mit Oakland mit Einreichen der Klage ab.

Eine endgültige Entscheidung wo die Raiders spielen werden ist bald erforderlich, damit die NFL ihre Schedule (Spielplan) für 2019 erstellen kann.

Die Raiders planen immer noch, in ihrer Einrichtung in Alameda zu trainieren, sodass ein Heimstadion in der Bay Area die logischste Wahl wäre.

Aber es geht nicht ohne Hürden, da die 49ers die Territorialrechte an der Stadt besitzen und die Raiders die Genehmigung der NFL benötigen, um dorthin zu gehen. Das Stadion würde auch einige Modifikationen benötigen, um NFL Spiele austragen zu dürfen, und es könnte Probleme mit den Giants geben, die Heimspiele an zwei der ersten vier Sonntage der kommenden NFL Saison haben.

Das Stadion wurde in der Vergangenheit für College Football Spiele genutzt und dort wurden auch bereits mehrere Bowl Games gespielt.

Werbung

Related Posts

Kommentieren