fbpx
Alex Smith

Infektion | Redskins Quarterback Alex Smith aus dem Krankenhaus entlassen Infektion

Werbung
image_pdfimage_print

Der Washington Redskins Quarterback Alex Smith wurde am Samstag aus dem Krankenhaus entlassen. Er musste sich nach dem mehrfachen Beinbruch gleich mehreren Operationen unterziehen um das Bein wieder herzustellen.

Der Quarterback, der die Verletzung (Waden- und Schienbeinbruch) während eines Spiels gegen die Houston Texans am 18. November erlitt, zog sich nach den Operationen auch noch eine Karriere-bedrohende Infektion im rechten Bein zu.

Laut Schefter ist man mittlerweile optimistisch, dass der 34-Jährige in die NFL zurückkehren kann.

Wenn Smith nicht in der Lage ist, über diese Saison hinaus zu spielen, hätte dies fatale Konsequenzen für die Gehaltsobergrenze des Teams. Washington hätte in den kommenden Jahren Cap Hits in Höhe von 20,4 Millionen US-Dollar bzw. 21,4 Millionen US-Dollar zu schlucken und das ohne einen Spieler, bevor eine potenzielle Out-Klausel aktiviert werden könnte.

Der Pro Bowl Quarterback wird im nächsten Herbst in seine 15. Saison gehen, falls er wieder zurückkommen kann.

Foto: Keith Allison
Mehr:  Running Back McCaffrey musste das Spiel gegen die Bucs verletzt verlassen
Werbung

Related Posts

Kommentieren