Kirk Cousins Top 100

| Redskins überlegen Cousins mit Franchise Tag zu sichern

image_pdfimage_print

Die Washington Redskins sind möglicherweise nicht bereit, Quarterback Kirk Cousins ​​in die Free Agency rutschen zu lassen.

Das Team erwägt, Cousins ​​die Franchise Tag zu geben, um ihn anschließend zu traden. Damit wollen sie etwas an Entschädigung, für das was sie den Kansas City Chiefs im Austausch für Alex Smith geschickt haben, zurückerlangen.

Cousins ​​würde aktuell ein Free Agent werden, wenn das neue Liga-Jahr am 14. März beginnt, und er würde wohl einer der beliebtesten Spieler auf dem offenen Markt sein.

Die Redskins schickten einen Third Round Pick aus dem Draft 2018 und Corner Back Kendall Fuller zu den Chiefs für Smith Anfang der Woche.

Die Franchise Tag würde es ihnen erlauben, mit einer Reihe von Teams über einen Trade zu sprechen. Man geht davon aus, dass etliche Teams an Cousins ​​interessiert sind.

Ähnlich: Was wird aus Cousins? Wo wird er landen?

Cousins’ Franchise-Tag wird im Jahr 2018 voraussichtlich einen Wert von etwa 34,5 Millionen US-Dollar haben, was ein Risiko für die Redskins darstellt, sollte Cousins ​​die Unterzeichnung verzögern oder einen Aufschub in einem möglichen Trade verursachen.

Foto: Keith Allison
Mehr:  Browns und Chubb einigen sich auf 3 Jahresvertrag

Related Posts

Kommentieren