fbpx
Josh McDaniels

| Rückzieher in letzter Sekunde – McDaniels lehnt HC Job der Colts ab

Werbung
image_pdfimage_print

Josh McDaniels hat sich entschieden, den Headcoach Job der Indianapolis Colts nicht anzutreten und wird bei den New England Patriots bleiben, erklärten die Colts in der Nacht auf Mittwoch.

“Nachdem er den Vertragsbedingungen zugestimmt hatte, um der neue Headcoach der Indianapolis Colts zu werden, informierte uns der Assistenztrainer der New England Patriots, Josh McDaniels, heute Abend, dass er unserem Team nicht beitreten werde”, sagten die Colts in einem Statement. “Obwohl wir überrascht und enttäuscht sind, werden wir unsere Suche nach einem Headcoach sofort wieder aufnehmen und die richtige Lösung finden, um unser Team und unsere Organisation auf und neben dem Platz zu führen.”

Die Colts haben am Dienstag offiziell die Anstellung von McDaniels bekanntgegeben. Die Pressekonferenz war für Mittwoch geplant.

Patriots Besitzer Robert Kraft sprach in den letzten 48 Stunden mit McDaniels und verbesserte dessen Vertrag, welcher ihn letztlich überzeugte zu bleiben.

Es ist eine unerwartete Wendung, die die Colts wieder auf die Suche nach Plan B schickt. Dieser Plan B könnte Kansas City Chiefs Special Teams Coordinator Dave Toub sein, laut Mike Garafolo vom NFL Network.

Die Colts waren anscheinend bereit für diese Eventualität, da sie drei Kandidaten haben, die sie in den nächsten 24 bis 48 Stunden interviewen können.

Der Move ist auch ein potenzieller Hinweis auf die Zukunft der Patriots. Wenn man sich ansieht wie er die Colts im Regen stehen ließ, bedeutet das, dass McDaniels wahrscheinlich keinen weiteren Headcoaching Job außerhalb von New England bekommt…

Foto: Twitter / NFL
Mehr:  Starker NFL-Saisonstart auf ProSieben und ProSieben MAXX
Werbung

Related Posts

Kommentieren