fbpx
Chris Harris

| Saison trotz Wadenverletzung nicht zu Ende

Werbung
image_pdfimage_print

Der Cornerback Chris Harris erlitt im Spiel am Sonntag gegen die Cincinnati Bengals eine Wadenbeinverletzung, doch die Denver Broncos planen nicht, den CB auf die injured Reserve zu setzen und so seine Saison zu beenden.

Der dreimalige Pro Bowler wurde mittels Cart vom Feld gebracht und die Erstdiagnose lautete Wadenbeinbruch. Nach weiteren Untersuchungen wurde festgestellt, dass es sich lediglich um Haarrisse im Wadenbein handelt statt einem kompletten Bruch.

Harris ist der beste Defensive Back in Denver. Die Broncos stehen nun bei einem 6-6 Record und der Rest der Schedule ist vergleichsweise gnädig.

Harris, 29, verteidigte in 12 Spielen 10 Pässe und machte 3 Interceptions.

Foto: Jeffrey Beall
Mehr:  Chiefs und Patrick Mahomes einigen sich auf Vertragsverlängerung um 10 Jahre
Werbung

Related Posts

Kommentieren