fbpx

| Sind die Chiefs bereit Alex Smith gehen zu lassen? Smith glaubt daran

Werbung
image_pdfimage_print

Trotz der wohl besten Leistung in Woche 1 glaubt der Kansas City Chiefs Quarterback Alex Smith, dass diese Saison seine letzte bei seinem aktuellen Team sein wird. 


Smith enthüllte, dass er das Gefühl habe, dass ihn die Chiefs am Ende dieser Saison ziehen lassen wollen.

“Sicherlich. Es fühlt sich genau so an. Ohne Zweifel”, sagte Smith, als er gefragt wurde, ob er glaube, dass 2017 sein letztes Jahr bei den Chiefs sein wird.

Smith war bestürzt über die Entscheidung der Chiefs, sich beim diesjährigen Draft um 17 Spots mit den Buffalo Bills hoch zu handeln, um den Quarterback Patrick Mahomes II mit dem 10. Pick zu wählen.

Nach dieser Auswahl, glaubten viele, Smith würde als Platzhalter arbeiten, bis Mahomes bereit sei, die Zügel zu übernehmen.

Der Quarterback hat auch über die San Francisco 49ers geschimpft, wo er die ersten sieben Jahre seiner Karriere verbrachte, nachdem er im Jahr 2005 als aller erster gedraftet wurde.

Vergiss die Coaching-Änderungen, ich rede nur davon, dass die Kultur im Gebäude nicht (gut) war. Ungesund. Vollständig dysfunktional. Unterschiedliche Menschen auf verschiedenen Wellenlängen, keine klare Kommunikation, kein klares Ziel des gesamten Aufbaus. Sehr getrennt. Und ich denke, das wirkte sich auf die Umkleide aus. Wir hatten einen sehr getrennten Umkleideraum, Angriff, Verteidigung, Special Teams. Es war keine selbstlose Einheit. Nicht jeder hat das Team voran gestellt.

Auf jeden Fall hat der 33-Jährige einen starken Eindruck während dem  Season Opener hinterlaßen. Dort brachte er 28-von-35 Pässen für 368 Yards, vier Touchdowns und keine Interceptions an.

Mehr:  Quarterback Cam Newton tritt Brady Nachfolge an
Werbung

Related Posts

Kommentieren