fbpx

| Sollten die Raiders Derek Carr zum höchstbezahlten Spieler der Liga machen

Werbung
image_pdfimage_print

Die Oakland Raiders hatten am Ende der Saison 2016 einen Vorgeschmack darauf, wie es wäre ohne Derek Carr leben zu müssen, und das ist nicht etwas, das sie nicht so bald wieder erleben wollen.

Der Star-Quarterback hat sich nun voll von der Beinverletzung erholt, die seine Saison beendete – und Carr’s neuer Vertrag steht schon dringend an.

Nach Monaten ohne Fortschritt, sagte Carr am Dienstag, dass er die Vertragsgespräche bis nach der Saison verschieben wird, wenn eine Verlängerung nicht bis zum Trainingslager erreicht wird, um eine Ablenkung zu vermeiden.

Ich würde nicht einmal das Telefon abheben.

Carr ist angeblich frustriert darüber, wie die Verhandlungen bisher gelaufen sind.

Der 26-Jährige kommt nun in das letzte Jahr seines Rookie-Deals. Er war ein Zweitrunden Pick im Jahr 2014, so dass die Raiders nicht die Möglichkeit haben die Option für ein fünftes Jahr zu nutzen.

Oakland hat seit Jahren nach einem Franchise-Quarterback geschrien, und der Besitzer Mark Davis würde wohl eher wieder nach Oakland zurückkehren, als Carr gehen zu lassen. Und während die Franchise-Tag eine Option für die nächste Offseason wäre, sollten die Raiders aus der Katastrophe rund um Kirk Cousins und die Washington Redskins etwas gelernt haben.

Carr ist wohl der beste junge Quarterback der Liga, nach einer MVP-ähnlichen Saison im Jahr 2016. Aber hat er es verdient, der am besten bezahlte Spieler der Liga zu sein?

Hier sind die Top 10 in Bezug auf das durchschnittliche Gehalt:

SPIELERGEHALT
Andrew Luck$24.59M
Carson Palmer$24.35M
Drew Brees$24.25M
Kirk Cousins$23.94M*
Joe Flacco$22.13M
Aaron Rodgers$22M
Russell Wilson$21.9M
Ben Roethlisberger$21.85M
Eli Manning$21M
Philip Rivers$20.81M

* Cousins ​​spielt erneut unter der einjährigen Franchise-Tag

Von diesen 10 Spielern sind Luck und Wilson am vergleichbarsten mit Carr. Die anderen sind entweder erfahrene NFLeren am Ende ihrer Karriere oder an veraltete Verträge gebunden, wie Rodgers.

Trotz seines Erfolges in den vergangenen zwei Seasons, nach einem unauffälligen Rookie-Jahr, hat Carr einfach nicht auf Elite Level gespiel, um einen besseren Vertrag als den von Luck zu bekommen.

Dreizehn Quarterbacks hatten mehr Yards als Carr im Jahr 2016, 16 hatten einen höheren Yards-pro-Versuch Durchschnitt, sechs warfen mehr Touchdowns, und 14 hatten einen besseren Completion Prozentsatz.

Aber, wie bereits erwähnt, ist es im besten Interesse der Raiders, einen Deal hin zubekommen, um einen längeren Verhandlungs Standoff und die Franchise-Tag zu vermeiden.

Die Raiders haben einen der talentiertesten Roster in der Liga, und das ist nur durch die jahrelange sorgfältige Planung von General Manager Reggie McKenzie, um dieses Team zurück an die Spitze zu bekommen, möglich gewesen.

Und während Carr ein guter junger Quarterback ist und bald zur Elite gehören könnte, ist er nicht die treibende Kraft des Teams wie Luck in Indy, also sollten die Raiders ihn nicht zum am Höchsten bezahlten Spieler der Liga machen. In einer idealen Welt würde Carr einem Deal in Höhe von jenem von Wilson zustimmen.

Mehr:  Chiefs und Patrick Mahomes einigen sich auf Vertragsverlängerung um 10 Jahre
Werbung

Related Posts

Kommentieren

Datenschutz
FootballR - Alexander Haidmayer IT, Besitzer: Alexander Haidmayer (Firmensitz: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
FootballR - Alexander Haidmayer IT, Besitzer: Alexander Haidmayer (Firmensitz: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: