fbpx
raymond james stadium

| Zu wenige Besucher – Bucs verschenken Tickets

Werbung
image_pdfimage_print

Die Tampa Bay Buccaneers schenken Saisonkartenbesitzern zwei Tickets für das Spiel gegen die Carolina Panthers am Sonntag.

Mit diesem Angebot reagiert man auf die in der vergangenen Woche nur 40.682 anwesenden Fans. Mit dieser Marke erreichte man einen neuen Tiefststand innerhalb der letzten 8 Jahre. Das letzte Mal waren 2010 so wenige Zuseher im Raymond James Stadium. Im November 2010 zog man lediglich 39.781 Zuschauer an.

Was die Zuschaueranzahl über die Saison hinweg angeht belegen die Buccaneers aktuell Platz 30 (55.181), weniger Besucher hatten nur die Cincinnati Bengals (52.844) und die Los Angeles Chargers (35.202).

“Wir haben immer nach Wegen gesucht, um die Fan-Erfahrung zu verbessern. Dieses Angebot ist nur ein weiteres Beispiel für unseren Wunsch, unseren Saisonkartenbesitzern einen Mehrwert zu bieten”, sagte Brian Ford, Chief Operating Officer der Bucs.

Tampa Bay steht derzeit bei einem 4-7 Record und hat die Playoffs seit 2007 nicht mehr erreicht.

Foto: Bernard Gagnon
Mehr:  Comeback-Kandidaten 2020
Werbung

Related Posts

Kommentieren