fbpx
Kirk Cousins Redskins

| Wo landet Kirk Cousins, nachdem die Redskins Alex Smith holten

Werbung
image_pdfimage_print

Lasset die Ratespiele rund um Kirk Cousins ​​beginnen.

Die Redskins haben Berichten zufolge zugestimmt, Alex Smith von den Kansas City Chiefs in einem Blockbuster Trade zu übernehmen und damit die Cousins-Ära in Washington beendet.

Cousins, der in den letzten zwei Seasons unter der Franchise-Tag gespielt hat, wird nun in dieser Offseason ein unrestricted Free Agent werden. Und obwohl der Quarterback nicht zu den besten Spielern seiner Position gehört, ist es so gut wie noch nie vorgekommen, dass ein 29 Jahre alter Pro Bowl Kaliber Quarterback auf dem freien Markt landet.

Ein Wetteifern um seine Dienste ist unvermeidlich. Aber welche Teams haben die beste Chance, sich seine Dienste zu sichern?

6. Buffalo Bills

Voraussichtlicher Cap Space für 2018: 29,4 Mio. USD

Die Bills haben deutlich gemacht, dass sie nicht an Tyrod Taylor als langfristigen Starter glauben, und Nathan Peterman wird nach seiner Fünf-Interception-Performance wahrscheinlich keine Chance mehr bekommen, also sollte Buffalo am Quarterback Markt unterwegs sein.

Das Problem für Buffalo ist, dass man Cousins ​​nichts bieten kann, was andere Teams nicht auch können. Die Bills waren ein Playoff-Team, sicher, aber vor allem auf der offensiven Seite des Balles gibt es mehr Löcher als gute Spieler. LeSean McCoy ist offensichtlich eine Ausnahme, ein Star, aber mit 29 Jahren würde er wahrscheinlich nur für ein oder zwei Jahre mit Cousins ​​zusammen sein.

5. New York Jets
Voraussichtlicher Cap Space für 2018: 72,6 Mio. USD

Die Jets haben das Geld, sowie einen riesigen Markt wie New York um das Interesse von Cousins ​​zu wecken, aber sie sind weit unten auf der Liste der Kandidaten, wenn es um die Qualität des Rosters geht.

Robby Anderson, Jermaine Kearse und Bilal Powell sind solide, aber kaum überzeugende Waffen. Und Cousins ​​wird sich zweimal überlegen ob er in eine weitere unterdurchschnittliche Offense eintritt.

4. Cleveland Browns

Voraussichtlicher Cap Space für 2018: 109,7 Mio. USD

Ernsthaft!

Die Browns haben wahnsinnig viel an Cap Space und eine solide Gruppe von Offensivwaffen – Josh Gordon, Duke Johnson und Corey Coleman -, um Cousins ​​zu locken.

Natürlich müsste Cousins ​​vor einer Mannschaft, die nur ein Spiel in zwei Seasons gewonnen hat, zurückschrecken. Aber der neue Browns General Manager John Dorsey ist hoch angesehen und könnte dem Quarterback das Potenzial des Browns Roster verkaufen. Dazu kommen die beiden Top-Four-Picks des Teams und die Tatsache, dass er ihn reicher machen kann als jeden anderen Spieler in der NFL Geschichte.

Keith Allison
Mehr:  NFL Week 2 Predictor - Stimme jetzt für die Sieger ab
Werbung

Related Posts

Kommentieren