Zwei Österreicher & 12 Deutsche beim International Combine

Der NFL International Combine findet in London statt. Bei dieser Scouting-Veranstaltung, die dem jährlichen NFL Combine in den Vereinigten Staaten nachempfunden ist, sollen potenzielle NFL-Talente aus aller Welt entdeckt und bewertet werden. 50 Athleten wurden eingeladen, um am 12. Oktober im Tottenham Hotspur Stadium an einer Reihe von Tests vor NFL Scouts teilzunehmen.

“Wir freuen uns, nächsten Monat den International Combine in London auszurichten”, sagte Damani Leech, NFL Chief Operating Officer of International. “Wir hoffen, durch diese Veranstaltung neue Talente zu entdecken, den Sport weltweit bekannter zu machen und den Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, sich auf höchstem Niveau zu messen.”

Die Athleten werden für eine mögliche Aufnahme in das International Player Pathway-Programm der NFL bewertet. Das 2017 ins Leben gerufene Programm zielt darauf ab, internationalen Spitzensportlern die Möglichkeit zu geben, sich auf NFL-Ebene zu messen, ihre Fähigkeiten zu verbessern und sich schließlich einen Platz in einem NFL-Kader zu verdienen.

Nach dem International Combine wird eine ausgewählte Anzahl von Athleten, die bestimmte Leistungsstandards erfüllen und das Potenzial haben, in der NFL zu spielen, eingeladen, im Rahmen des International Player Pathway-Programms drei Monate lang in den Vereinigten Staaten zu trainieren. Nach der Trainingsphase in den USA wird die Gruppe der Athleten noch einmal verkleinert, und eine ausgewählte Anzahl wird für die Saison 2022 an NFL Teams vermittelt.

Der International Combine ist der erste Schritt auf dem Weg zur Teilnahme am IPP-Programm, das Spielern wie EFE OBADA (Großbritannien/Buffalo Bills), JAKOB JOHNSON (Deutschland/New England Patriots), JORDAN MAILATA (Australien/Philadelphia Eagles) und SAMMIS REYES (Chile/Washington Football Team) zu einem Platz in der NFL verholfen hat.

Die Veranstaltung im Jahr 2021, die für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist, wird die dritte Auflage des NFL International Combine sein, nachdem sie 2018 in Australien und 2019 in Deutschland stattfand. Für Athleten, die aufgrund von Reisebeschränkungen nicht nach London reisen können, wird die NFL Ende Oktober auch ein Combine in Mexiko veranstalten.

Im Folgenden sind die Spieler aufgeführt, die Einladungen zum International Combine erhalten haben:

Vorname

Nachname

Position

Land

Team

Joshua

Addams

RB

England

ex-London Irish (Rugby)

Samson

Alabi

RB

England

London Blitz

Leon

Balogh

DL

Österreich

Vienna Vikings

Silvan

Barelds

TE

Deutschland

Dusseldorf Panthers

Maceo

Beard

DB

Frankreich

Potsdam Royals

Connor

Bolton

OL

England

London Warriors

Jan

Bombeck

DL

Deutschland

Hamburg Sea Devils

Max

Bruder

OL

Deutschland

Leipzig Kings

Brandon

Camara

TE

Frankreich

Marseille Blue Stars

Mbaeteka

Chigbo Roy

OL

Nigeria

Up Rise Academy

Haggai

Chisom Noubuisi

OL

Nigeria

Up Rise Academy

Lawrence

Cornwall-Baptiste

OL

England

London Warriors

Marcel

Dabo

DB

Deutschland

Stuttgart Surge

Boris

Degas

LB

Frankreich

Bordeaux Lions

Emmanuel

Falola

LB

England

Kent Exiles

Jan-Hendrick

Hoffmeyer

OL

Deutschland

Frankfurt Galaxy

Jai-Albert

Jackson

DL

England

Stuttgart Surge

Yannic

Kiehl

OL

Deutschland

Frankfurt Galaxy

Fabian

Kratz

OL

Deutschland

Cologne Centurions

Amos

Laoye

OL

Belgien

Potsdam Royals

Lance

Leota

DL

Neuseeland

Leipzig Kings

John

Levi Krause

TE

Deutschland

Hamburg Sea Devils

Daniel

Marshall

TE

England

Swansea University

Igor

Mašlanka

TE

Slowakei

Wroclaw Panthers

Arthur

Mbahin

DL

England

Tamworth Pheonix

Enzo

Mensah

LB

Italien

Milano Seamen

Yoann

Miangue

DL

Frankreich

Dresden Monarchs

Leonel

Misangumukini

DL

Österreich

Vienna Vikings

Wael

Nasri

OL

Deutschland

Frankfurt Galaxy

Aymeric

Nicault

WR

Frankreich

Potsdam Royals

Adedayo

Odeleye

DL

England

Berlin Thunder

Kehinde

Oginni Hassan

TE

Nigeria

Up Rise Academy

Yoshihito

Omi

WR

Japan

Leipzig Kings

Andy

Owusu

RB

England

Kent Exiles

Lukas

Ruoss

LB

Schweiz

Potsdam Royals

Flamur

Simon

LB

Deutschland

Dusseldorf Panthers

Jacob

Smilie

RB

England

ex-Swinton Lions (Rugby)

Shawn

Tuione

DL

Neuseeland

N/A

Chad

Walrond

DB

England

Allgau Comets

Robin

Wilzeck

WR

Deutschland

Dresden Monarchs

Filip

Zacok

DL

Finnland

Seinajoki Crocadiles

Aslan

Zetterbeg

DL

Schweden

Leipzig Kings

Janos

Zilai

LB

Ungarn

Fehervar Enthroners

Raphel

Zistler

DL

Deutschland

Schwäbisch Hall Unicorns