Folge FootballR

Hi, was suchst du?

} }
<p>Den rund 400 Zuschauer und Fans wurde ein spannendes und faires Spiel geboten beim ersten Heimspiel der Telfs Patriots gegen die Domžale Tigers. Starke Defense-Leistungen beider Mannschaften führten zu einer punktelosen zweiten Spielhälfte und zu einem Endstand von 21:20.

Defense-Schlacht beim ersten Heimspiel der Telfs Patriots

Den rund 400 Zuschauer und Fans wurde ein spannendes und faires Spiel geboten beim ersten Heimspiel der Telfs Patriots gegen die Domžale Tigers. Starke Defense-Leistungen beider Mannschaften führten zu einer punktelosen zweiten Spielhälfte und zu einem Endstand von 21:20.

Lesezeit: 4 min

Den rund 400 Zuschauer und Fans wurde ein spannendes und faires Spiel geboten beim ersten Heimspiel der Telfs Patriots gegen die Domžale Tigers. Starke Defense-Leistungen beider Mannschaften führten zu einer punktelosen zweiten Spielhälfte und zu einem Endstand von 21:20.

Trotz schlechter Wetterprognosen durften die Telfs Patriots bei Sonnenschein zu ihrem ersten Heimspiel auf das Feld beim SportZentrum Telfs laufen. Die Stimmung bei den rund 400 Zuschauern war bestens und auch die Domžale Tigers wurden herzlich begrüßt.

Die Gäste aus Slowenien fanden nur langsam ins Spiel und bereits im ersten Quarter erzielten die Telfs Patriots zwei Touchdowns (TD) durch #29 Carlos Rosello und Quarterback #12 Dominik Soraperra. Beide Zusatzpunkte holte #45 Mike Fugger. 

Das zweite Quarter eröffneten die Tigers mit einem TD, doch die Defense der Oberländer Patrioten verhinderte erfolgreich den PAT (Point after Touchdown). Die Patriots konterten mit einem TD durch #8 Daniel Bogner und #45 Mike Fugger schoss wiederum den PAT. Es ging Schlag auf Schlag in diesem Spiel und das Publikum feuerte ihre Mannschaft lautstark an. Die Domžale Tigers erzielten einen weiteren TD und diesmal war auch der PAT gut, was zu einem Punktestand von 21:13 führte. Es waren nur noch 40 Sekunden auf der Uhr in der ersten Halbzeit. Und dann geschah, womit niemand rechnete: Die Tigers machten den Kick-Off, der Ball ging weit in die Spielhälfte der Patriots, rollte in die Endzone und während die Patriots mit einem Touchback rechneten, schnappten sich die Tigers das Ei in der Endzone: Touchdown! Mit einem guten PAT und einem Spielstand von 21:20 ging man in die Halftime. 

„Noise for the boys“ – Defense on the field
Die zweite Spielhälfte war geprägt von starken Defense-Leistungen beider Mannschaften. Die Domžale Tigers kamen wesentlich besser ins Spiel und ließen kaum Raumgewinn zu. Doch auch die Patriots bereiteten den Tigers einiges an Kopfzerbrechen. Und obwohl beide Teams alles gaben, schlichen sich beiderseits Schlampigkeiten ein, die verhinderten, dass eine Endzone nochmal erreicht werden konnte. Sehr knapp war es für die Domžale Tigers, die im vierten Quarter nur einen Yard vor der Endzone standen. #30 Lukas Tabelander gelang ein Fumble Recovery, der zweite in diesem Spiel, und die Hoffnung der Tigers auf einen Sieg war dahin. Beim Schlusspfiff zeigte das Scoreboard einen unveränderten Spielstand von 21:20.
Headcoach Nick Kleinhansl kommentierte: „Wir haben gut begonnen und die Tigers in die Schranken gewiesen, aber danach war in der Offense als auch der Defense Luft nach oben. Immer wieder schlichen sich Schlampigkeiten ein, die uns um einen klaren Sieg gebracht haben. Aber ‚A win is a win‘ und es steht eine harte Trainingswoche bevor, damit wir gegen die Salzburg Ducks unsere guten Trainingsleistungen wieder aufs Feld bringen können.“ 

Die Telfs Patriots bedanken sich bei den Telfs PATS – Golden Dancer für die tolle Halbzeitshow und den Cheerleader für die großartige Unterstützung an der Sideline. Die Patriots-Family sorgte für einen tollen Gameday und Fans feierten mit ihrer Mannschaft grandios ihren ersten Sieg. 

FootballR Eigentümer. Die neuesten Nachrichten aus der NFL, GFL, AFL und aus dem College in deutscher Sprache. Alle Analysen, Nachrichten, Videos und Spiele stehen frei und kostenlos zur Verfügung

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Advertisement