fbpx

| Ex-NFL Spieler warnt vor Schmerzmittel Abhängigkeit – bis zu 125 Vicodin am Tag

Werbung
image_pdfimage_print

Ein ehemaliger Ohio State Spieler, dessen NFL Karriere auf Grund einer Medikamenten Abhängigkeit auseinanderfiel, möchte nun College Football Coach werden und anderen helfen nicht in diese Falle der Abhängigkeit zu gehen.

Shane Olivea war nach seinem Rookie Jahr bei den San Diego Charger jeden Tag high und nahm bis zu 125 Vicodin täglich. Mittlerweile ist er clean und hat das College abgeschlossen.

At my height on Vicodin, I would take 125 a day,” he said. ”It got to the point I would take a pile of 15 Vicodin and would have to take them with chocolate milk. If I did it with water or Gatorade, I’d throw it up.

Olivea beschaffte sich die Medikamente zum Teil in Mexiko.

You could buy anything you want if you had cash … I’d go buy a couple hundred Vicodin, or by then I’d progressed to Oxycontin.

Laut eigenen Angaben gab er in seiner Zeit der Abhängigkeit ganze 584.000 Dollar für die Painkiller aus. Er zog sich zurück in seine eigene Welt und darunter litt die Beziehung zu den Teamkollegen und Coaches, schlussendlich führte der Medikamenten Missbrauch zu einer starken Gewichtszunahme und zum Benching und zur Entlassung.

Nun möchte er anderen helfen nicht die selben Fehler zu machen.

If you got it, you can spot it, … I can spot an addict in a public setting. I know the behavior. I know the tendencies. I know what he’s going to do. I’ll be able to notice somebody going down that slippery path and maybe catch them.

Werbung

Kommentieren