fbpx

| Excessive Celebrations? Feiern soll wieder erlaubt werden

Werbung
image_pdfimage_print

In einem Versuch, sich sich den Spielern und Fans wieder anzunähern, wird die NFL höchstwahrscheinlich eine weniger strikte Regel rund um das Feiern und Zeigen von Emotionen in der kommenden Saison anwenden.

Commissioner Roger Goodell traf sich in dieser Offseason mit mehr als 40 Spielern und man erwartet, dass die Flaggen und Geldstrafen für “übermäßiges Feiern” künftig zurückgehen.

Entspannt soll die Situation werden um den Spielverlauf nicht so sehr zu beeinflussen. Ein Beispiel:

Im vergangenen Oktober, als Washington Redskins TE Vernon Davis einen 13 Yard Touchdown Pass fing, feierte dieser indem er den Football wie einen Basketball über den Goalpost warf. Die daraus resultierende 15 Yard Strafe führte zu einem 86 Yard Kickoff Return von den Philadelphia Eagles.

In diesem Jahr, würde es, wenn die Liga tatsächlich diese Entspannung der Regel vornimmt, für das obengenannte Beispiel weder eine 15 Yard Strafe noch eine $ 12,154 Geldbuße geben.

Der Vorschlag wird voraussichtlich am Dienstag bei der Ligasitzung in Chicago besprochen.

Werbung

Kommentieren