fbpx

| Kantersieg für die Raiffeisen Vikings

Werbung
image_pdfimage_print

 Die Raiffeisen Vikings behielten Freitagabend im ‚Friday Night Fever‘ einen kühlen Kopf und schlugen die Rangers aus Mödling klar mit 58:7.Auch wenn in diesem Duell der aktuelle Tabellenerste gegen das derzeitige Schlusslicht angetreten war, lief

 
 
 

Kantersieg für die Raiffeisen Vikings

Die Raiffeisen Vikings behielten Freitagabend  im ‚Friday Night Fever‘ einen kühlen Kopf und schlugen die Rangers aus Mödling klar mit 58:7.

Auch wenn in diesem Duell der aktuelle Tabellenerste gegen das derzeitige Schlusslicht angetreten war, lief die Vorbereitung zu dieser Begegnung gewohnt konzentriert und wurde von den Wikingern  keineswegs auf die leichte Schulter genommen. Des Weiteren hoffte auch Vikings Headcoach Chris Calacay – in Anspielung auf das Gameday-Motto –  „nicht wie in den 80er Jahren“  spielen zu wollen. 

Dieser Erfolg im Friday night game bedeutete den insgesamt siebenten Sieg in Folge für die Wikinger, die damit in dieser Saison sowohl daheim wie auch auswärts bisher ungeschlagen bleiben.

Für die Raiffeisen Vikings heißt es nun zweifelsohne, sich nicht auf den Lorbeeren der bisherigen Siege auszuruhen: Schon am nächsten Wochenende gilt es wieder alles zu geben, will man im Eurobowl-Playoff gegen die Sollerod Gold Diggers aus Dänemark bestehen!


Raiffeisen Vikings vs. AFC Rangers Mödling 
    58:7 (7:0/21:0/16:0/14:7)

Die Scorer der Vikings:
Jesse Lewis (#28) / 2 Touchdowns
Laurinho Walch (#82) / 2 Touchdowns
Tillman Stevens (#1) / 1 Touchdown
Philip Stojaspal (#10) 1 Safety
Islaam Amadu (#20) 1 Touchdown
Philipp Kern (#2) / 1 Touchdown
Daniel Stanzel (#87) / 1 Touchdown
Christopher Kappel (#16) / 8 PAT-Extrakicks

17.5.2013 | Hohe Warte | 1550 Zuschauer

 
 
 


 

Werbung

Kommentieren