St. Louis Rams bald Geschichte? Ab nach Los Angeles?


Stan Kroenke, Besitzer der Rams, trifft sich demnächst mit dem Bürgermeister von Inglewood um den angedachten Umzug der Rams zu besprechen. Dies könnte die Pläne zum Comeback der LA Rams beflügeln und in Bewegung bringen.

Kroenke kaufte bereits im Januar knapp 25 Hektar Land in der 110.000 Einwohnerstadt Inglewood im LA County. 25 ha sind mehr als ausreichend für ein etwaiges neues Stadion.

Die Umzugsplanung  der Rams steckt zwar noch in den Kinderschuhen, arbeitet aber in die Hände der NFL, die unbedingt in den zweitgrößten TV Markt des Landes (LA) hineindrängen möchten.

Jay Nixon, der Gouverneur von Missouri möchte seine St. Louis Rams allerdings nicht ohne weiteres abziehen lassen. Er unternimmt sehr viel um das Team weiterhin in Missouri zu halten.

Make no mistake about it, St. Louis is an NFL city… Being an NFL city is a matter of civic and state pride and one of international significance. 

An NFL team in St. Louis sends a clear signal that this city is a worldwide player and sets it in a special class when it comes to a competitive, global marketplace. The economic impact of the Rams team in St. Louis extends long beyond Sunday afternoon.

Am 28. Jänner entscheidet sich, ob die Rams den Mietvertrag in St. Louis verlängern oder nicht.

Für die Rams würde ein Umzug nach LA eine Rückkehr zum Ursprung bedeuten. Das Team war bereits von 1946 – 1994 in LA beheimatet.

Hol’ dir deine Football News bequem auf dein Handy mit den FootballR WhatsApp News oder mittels App.

Kommentieren