fbpx

Verletzung | Anderson: Gurley’s Verletzung war schlimmer als wir dachten Verletzung

Werbung
image_pdfimage_print

Die Knieverletzung, die den Los Angeles Rams Running Back Todd Gurley vom Feld zwang soll schlimmer gewesen sein als zuerst angenommen.

“Er war schlimmer verletzt als wir dachten”, sagte CJ Anderson am Dienstag. “Die Verletzung war ein bisschen schlimmer als das, was alle, einschließlich ihm selbst, dachten.”

Anderson unterschrieb in Woche 15 in Los Angeles und musste in den darauffolgenden zwei Wochen für den verletzten Gurley übernehmen.

Gurley kehrte in den Playoffs zurück, erhielt aber weniger Snaps als Anderson den Rest der Saison. Der 24-jährige All-Pro war vor seiner zweiwöchigen Zwangspause am Ende der Regular Season einer der “meistgenutzten” Offense Spieler der Liga.

Sowohl Gurley als auch Rams Headcoach Sean McVay behaupteten in den Playoffs und nach dem Super Bowl, dass der Star-Rusher fit sei.

“Er hat es mir nie wirklich erzählt”, sagte Anderson über Gurley und die mysteriöse Verletzung. “Es war hart. Ich würde sagen, ein verstauchtes Knie. Offensichtlich ist es dieselbe Knieverletzung, die er zuvor schon einmal hatte… und wenn man einmal ein Knie(problem) hat, hat man immer ein Knie(problem).”

Foto: Mario957 | Wikiepedia
Mehr:  Panthers wollen Cam Newton bereits heute entlassen
Werbung

Related Posts

Kommentieren