Attackieren die Gegner bewusst Lamar Jacksons Beine?

Safety Earl Thomas von den Baltimore Ravens glaubt, dass die Teams ganz bewusst Lamar Jacksons Beine anvisieren. So behauptete Thomas gegenüber Jamison Hensley von ESPN am Dienstag und ergänzte, die Schiedsrichter müssten Quarterback Jackson besser schützen.

Soweit wollte Jackson selbst nicht gehen. „Sie versuchen mich zu tackeln, ich versuche ihnen auszuweichen“, sagte er im Gespräch mit Hensley. Sind die Quarterbacks hinter der Line of Scrimmage, genießen sie einen besonderen Schutz. Sobald sie sich jedoch entscheiden loszurennen, greift dieser Schutz nicht mehr. Dann müssen sie wie jeder gewöhnliche Running Back in Kauf nehmen, dass sie überall, ausgenommen am Kopf, attackiert werden dürfen.

So gesehen ist die Forderung von Thomas für mehr Schutz für seinen Quarterback zwar verständlich, aber wohl unberechtigt. Lamar Jackson hat diese Saison in 13 Spielen schon 1.017 Rushing Yards erzielt. Ihm fehlen nur noch 23 Yards um den Rekord von Michael Vick für die meisten Rushing Yards eines Quarterbacks zu brechen.

Der flinke Jackson hat mit seiner Bereitschaft, jederzeit loszurennen die Ravens zum Top-Angriffsteam der NFL gemacht und die Defenses sind oft völlig überfordert.


Steelers QB Mason Rudolph geht ohnmächtig zu Boden & landet im Krankenhaus

Der Pittsburgh Steelers Quarterback Mason Rudolph musste nach einem Hit gegen den Kopf vom Feld gebracht werden.

Rudolph war der Ersatzmann für Ben Roethlisberger. Der einzige andere Steelers-Quarterback, Rookie Devlin Hodges, übernahm.

Rudolph wurde durch den Hit von Earl Thomas gegen das Kinn bewusstlos geschlagen.

Der 24-Jährige wurde einige Minuten auf dem Rasen durch das medizinische Personal behandelt. Er musste allerdings dennoch zu Fuß (mit der Unterstützung der Coaches) vom Feld gebracht werden. Das Cart mit welchem der junge Quarterback vom Feld gebracht worden wäre, hatte einen technischen Defekt und musste ebenfalls vom Feld geschoben werden.

Thomas erhielt eine Strafe für Roughing the Passer. Steelers Fans forderten von den Officials, dass sie ihn aus dem Spiel werfen.

Hodges führte die Steelers sofort über das Feld zu einem Touchdownt, um Pittsburgh gegen Ende des dritten Viertels in Führung zu bringen.

UPDATE – 21:42 Uhr: Rudolph wird mit “gehirnerschütterungsähnlichen Symptomen” nicht mehr ins Spiel zurückkehren.

UPDATE – 23:42 Uhr: Mason Rudolph wurde zur weiteren Evaluierung der Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert.

Weitere Infos zur Verletzung folgen.


Seahawks Star Earl Thomas stand wohl kurz vor einem Trade

Earl Thomas zog sich am Wochenende im Spiel gegen die Arizona Cardinals einen Bruch im linken Bein zu. Wie frustriert der Saftey war konnte man bei seinem Abtransport sehen. Denn während er vom Feld gefahren wurde zeigte er den Mittelfinger in Richtung Bank der Seattle Seahawks.

Bereits direkt nach der Geste stellten sich alle die Frage wem der Finger galt. Dem Team, den Coaches oder der Führungsriege? Und warum ließ sich Thomas dazu verleiten?

Am Tag darauf gaben die amerikanischen Medien wohl eine Erklärung darauf. Nach Informationen von Ian Rapoport stand der Star Saftey wohl kurz vor einem Trade zu den Kansas City Chiefs.

Noch vor dem Spiel sollen die Seattle Seahawks von ihrem eigentlichen “Preis” (zwei 2nd Round Picks) auf einen 2nd Round Pick herunter gegangen sein. Die Chiefs waren nach Medienberichten bereit den Deal einzugehen und somit ihre Defense zu verstärken.

Earl Thomas selbst wartet bereits seit seinem Streik in der Offseason darauf getradet zu werden. Umso tiefer natürlich die Frustration nach der saisonbeendenden Verletzung.

Doch auch den Seahawks macht die Verletzung einen Strich durch die Rechnung. Denn statt einem 2nd Round Pick, den auch die Cowboys vor der Saison geboten hatten, gehen sie komplett leer aus.

Earl Thomas wird seine Verletzung wohl bis zum Super Bowl auskuriert haben. Nach der Saison ist er dann Free Agent.


Trotz Trade-Gerüchten: Carroll ist der Meinung die Seahawks sind “ein guter Platz” für Earl Thomas

Der Seattle Seahawks Headcoach Pete Carroll ist der Meinung, dass die Beziehung zwischen dem Team und Star-Safety Earl Thomas trotz der jüngsten Trade-Gerüchte stark bleibt.

“Wirklich, wir sind weit über das ganze Zeug hinaus”, sagte Carroll am Mittwoch gegenüber ESPN. “Wir haben uns durcharbeiten müssen.Wir sind bereit. Es ist nicht einmal ein Grund um mir Sorgen zu machen.”

“Ich mache mir keine Sorgen. Ich denke, wir sind an einem guten Platz und haben uns durch die Dinge geredet, über die wir reden mussten…”

Nach Seattles Sieg über die Dallas Cowboys sagte Thomas, dass ihn einige Cowboys Trainer fragten, ob er für einen Trade bereit sei.

Der herausragende Safety verpasste den ganzen Sommer und wartete auf eine Vertragsverlängerung. Thomas kehrte ohne neuen Vertrag ins Team zurück, schien aber immer noch verärgert über die Situation zu sein.

Der 29-Jährige ist im letzten Jahr seines Vertrags über vie Jahre und 40 Millionen Dollar.


Seahawks Star Earl Thomas streikt (bis er einen neuen Vertrag erhält)

Earl Thomas ist, zusammen mit Kam Chancellor, der letzte in Seattle verbliebene Teil der legendären “Legion of Boom”. Aktuell stellt sich aber die Frage, ob der Safety auch in dieser Saison noch für die Seattle Seahawks spielen wird.

Thomas nimmt aktuell nicht an Teamaktivitäten teil, um sich einen neuen Vertrag zu erstreiken. Der 29-jährige All-Pro sagte dazu via Twitter:

“Ich werde nicht am bevorstehenden Minicamp oder anderen Teamaktivitäten teilnehmen, solange meine Vertragssituation nicht geklärt wurde. Ich will, dass alle, insbesondere die 12s (Fans der Seahawks), wissen, dass ich für den Rest meiner Karriere ein Seahawk bleiben möchte, ich aber aufgrund meiner Leistungen in den vergangenen 8 Jahren das Recht habe, dass sich schnellstmöglich um diese Angelegenheit gekümmert wird. Ich möchte Sicherheit in Bezug auf die nächsten Jahre meiner Karriere. Ich werde weiter an meinen Fähigkeiten arbeiten, um dem Team zu helfen und uns die besten Siegeschancen zu bescheren. Ich hoffe meine Teamkameraden verstehen mein Motiv. Ich glaube es ist das Richtige.”

Thomas aktueller Vertrag läuft 2019 aus und bringt ihm diese Saison ein Grundgehalt von $8,5 Millionen ein. Es bleibt abzuwarten, ob die Seahawks ihren Cap-Space von $10,6 Millionen nutzen, um Thomas langfristig zu binden, oder ob sich die seit einiger Zeit kursierenden Trade-Gerüchte bewahrheiten.

Thomas wurde 2010 in der ersten Runde (#14) von den Seattle Seahawks gedraftet. Er erzielte in 121 Spielen 449 Tackles, 63 verteidigte Pässe, 25 Interceptions, 2 Interception-Return-Touchdowns, sowie einen zum Touchdown zurückgetragenen Fumble.


Seahawks Coach Pete Carroll unsicher wann Superstar Earl Thomas zum Team zurückkehrt

Der Seattle Seahawks Coach Pete Carroll sagte, dass er unsicher sei, ob und wann der All-Pro Free Safety Earl Thomas für die Offseason Trainingseinheiten des Teams auftauchen wird.

“Wir werden es herausfinden. Wir müssen kommunizieren”, sagte Carroll am Sonntag.

Carroll’s Kommentare bestätigten, dass Thomas, der einen neuen Vertrag fordert, nicht am freiwilligen Teil des Offseason-Programms der Seahawks teilnimmt. Diese kamen als Antwort auf eine Frage, ob er erwarte, dass Thomas ausbliebe, bis die Anwesenheit verpflichtend wird. Seattle’s erster Pflichttermin in dieser Hinsicht ist das “Veteran Minicamp”, welches vom 12. bis 14. Juni läuft.

Thomas tritt in das letzte Vertragsjahr seines 40 Millionen US-Dollar Deals ein, den er im Jahr 2014 unterschrieben hat. Laut Spotrac.com belegt er nun den sechsten Platz unter den Safeties beim Durchschnittsgehalt. Er sagte beim Pro Bowl im Januar, dass er einen Holdout erwäge, wenn er vor der nächsten Saison keinen neuen Deal bekomme, obwohl General Manager John Schneider seitdem mehrmals sagte, dass Thomas’ Vertreter ihn informiert hätten, dass Thomas keinen Holdout plane.

Thomas, ein sechsmaliger Pro-Bowler und ein dreifacher All-Pro, war auch das Thema von Handelsspekulation in dieser Offseason. Vor allem die Dallas Cowboys sollen während dem Draft kurz vor einem Trade gestanden haben, doch dazu kam es nicht und Schneider machte klar, dass die Seahawks nicht beabsichtigen den Safety loszuwerden.

Thomas könnte mit Geldstrafen belegt werden, wenn er das verpflichtende Minicamp auslassen würde, obwohl das Team entscheiden könnte, diese Strafen nicht einzufordern. In diesem Jahr beträgt die Höchststrafe 14.070 $ für den ersten Tag, 28.150 $ für den zweiten Tag und 42.215 $ für den dritten Tag, also insgesamt 84.435 $.

“Earl hatte eine fantastische Offseason und ich weiß, dass er weiß, wie er in Form kommt”, sagte Carroll. “Die erfahrenen Spieler sehen manchmal diese Regeln und vor allem das ‘Freiwillige’ anders als die anderen Jungs, also werden wir sehen.”

Thomas wurde 2010 in der ersten Runde (Pick #14) von den Seattle Seahawks gedrafted. Seitdem kam er in 121 Spielen auf 463 Tackles, 66 verteidigte Pässe, 11 erzwungene Fumbles, 25 Interceptions und 3 Touchdowns.


Seahawks: Muss auch Earl Thomas gehen?

Nachdem er gesehen hat, wie viele seiner Teamkollegen die Seattle Seahawks verlassen, glaubt Safety Earl Thomas, dass seine Zeit bei dem Team ebenfalls bald ausläuft.

Thomas soll ja bereits letzte Saison den Dallas Cowboys empfohlen haben ihn zu holen. Der 28-Jährige, der noch ein Jahr auf seinem Vertrag hat, sagt, dass er gerne in Seattle bleiben würde, aber gibt zu, dass nichts sicher ist.

“Hoffentlich bleibe ich, aber im Moment weiß das niemand”, erzählte Thomas in der Radiosendung “Off the Ball”. “Es ist ein Ratespiel, also wir werden sehen.”

Der sechsmalige Pro Bowler hat im Jahr 2018 einen Cap Hit von $ 10,4 Millionen und scheint nicht bereit zu sein, eine Gehaltskürzung zu akzeptieren, um bei den Seahawks zu bleiben. Er würde immer noch gern Football für ein anderes Team spielen.

“In meinem Fall, egal ob ich in Seattle oder anderswo bin, werde ich trotzdem reich und glücklich sein”, sagte Thomas. “Also es ist eine halsbrecherische Liga, aber wenn du an der Spitze deines Spiels stehst und du ihnen keinen Grund gibst dich abzuwerten, dann passt alles. So sehe ich das.”


Seahawks sehen sich Angebote für Earl Thomas an

Trotz eines vorherigen gegenteiligen Berichts, werden sich die Seattle Seahawks offenbar Trade Angebote für den Star-Safety Earl Thomas anhören.

Die Seahawks wollen angeblich sehr viel für den fünfmaligen All-Pro Verteidiger, der im Mai 29 Jahre alt wird.

Thomas hat seinen Wunsch nach einem neuen Vertrag lautstark geäußert, und Seattle scheint nicht bereit zu sein, ihm langfristig mehr Geld zu geben, vor allem mit dem eingeleiteten Wieder-/Neuaufbau.

Er verbrachte alle acht Jahre seiner Karriere bei den Seahawks und etablierte sich als einer der besten Safeties seiner Generation.

Mehr News zu den Seahawks:


So bereiteten sich die Talente auf den NFL Combine vor

Im Moment läuft der NFL Combine bereits auf Hochtouren. Der Combine ist zweifelsfrei einer der wichtigsten Tage im bisherigen Leben der jungen Footballer. Es ist der Tag, auf den die College Talente ihr ganzes Football-Leben hingearbeitet haben. Im Combine kommt es auf jede Kleinigkeit an. Denn er gilt als großer Gradmesser für den NFL Draft. Ein gutes Abschneiden im Combine kann die Chancen verbessern, früh im NFL Draft ausgewählt zu werden. Doch was bedeutet es, ein früher Draft-Pick zu sein? Ganz einfach, je früher man gepickt wird, desto höher fällt das Gehalt im sogenannten Rookie-Vertrag aus. Doch ein früher Pick heißt auch, mehr Aufmerksamkeit von der Öffentlichkeit. Millionen von Fans warten darauf, zu sehen, an welcher Position die vielversprechenden Talente ausgewählt werden. Je früher ein junges Talent von einem NFL Team ausgewählt wird, desto größer sind die Hoffungen und Erwartungen der Fans, die auf dem jungen Spieler lasten.

Doch wie bereitet man sich für den Combine und das große öffentliche Workout vor?

Grundlegend ist zu sagen, dass jeder der Spieler sich so vorbereitet, wie er es für sich selbst am besten empfindet. Es ist also letztendlich jedem selbst überlassen. Einige trainieren lieber für sich alleine, mit ihren Mentoren und persönlichen Trainern. Andere finden sich in Gruppen zusammen, um die Zeit miteinander zu verbringen und sich gegenseitig zu pushen. Aber auch den Agenten der Spieler ist daran gelegen, dass Ihre Schützlinge im Combine gut abschneiden. So bilden sich unter der Anleitung der Agenten Vorbereitungscamps, in welchen sich die jungen Talente unter den besten Bedingungen und mit Hilfe erfahrener Trainer sportlich, wie auch mental optimal vorbereiten können. Dabei suchen sie auch Rat bei NFL-erfahrenen Personen, wie dem aktuellen NFL-Star Earl Thomas (Seattle Seahawks) und dem ehemaligen NFL-Coach Jeff Fisher (u.a Los Angeles Rams).

In den folgenden Videoclips erhaltet ihr einen kurzen Einblick in die Combine Vorbereitung und den Camp-Alltag von einigen hocheingeschätzten Talenten, wie dem Quarterback Josh Rosen, dem Saftey Derwin James und vielen mehr.

Weitere News zum NFL Combine 2018:

Alles was du über den NFL Scouting Combine wissen musst

Combine – Barkley beeindruckt beim Bankdrücken

Top Center Price verletzt sich beim NFL Combine

Combine – Das große Maß nehmen

Der potenzielle Nr.1 Pick Sam Darnold wird beim Combine nicht werfen

Außenseiter mit Potenzial beim NFL Combine


Seahawks’ Thomas lief zur Umkleide der Cowboys, sprach mit Garrett über möglichen Wechsel

Der Seattle Seahawks Safety Earl Thomas, der laut Spotrac für 2018 mit einem Grundgehalt von 8,5 Millionen Dollar unter Vertrag steht, lief dem Dallas Cowboys Headcoach Jason Garrett nach dem 21-12 Sieg der Seahawks am Sonntag hinterher, um diesem eine persönliche Nachricht zu übermitteln:

If y’all have the chance, come get me.

Der Seahawks Safety äußerte sich später zu der eingefangenen Szene.

“Ich war schon immer ein Cowboys Fan” sagte er. “Aber als ich sagte ‘come get me’ meinte ich nicht ‘komm und hol mich jetzt’. Ich bin noch immer am Höhepunkt meiner Karriere,… aber wenn mich Seattle fallen lässt, bitte, Cowboys, kommt und holt mich.”