Jadeveon Clowney unterschreibt bei den Titans

Jadeveon Clowney hat seine Wahl getroffen und wird zu den Tennessee Titans wechseln. Das sagte der Free Agent Pass-Rusher gegenüber Josina Anderson.

Am Samstag wurde berichtet, dass Clowney zum AFC South Team wechseln würde, aber er widersprach zu der Zeit und sagte, dass er seine Entscheidung noch nicht getroffen habe.

Der Wechsel zu den Titans wird Clowney mit Headcoach Mike Vrabel, seinem Positioncoach bei den Houston Texans in den ersten drei Jahren seiner Karriere und seinem Defensive Coordinator im Jahr 2017, wiedervereinen. Der 27-Jährige gab zu, dass die Vertrautheit mit Vrabel eine Rolle bei seiner Entscheidung spielte.

Clowney spielte in der vergangenen Saison bei den Seattle Seahawks, hatte aber mit Verletzungen zu kämpfen und erzielte nur drei Sacks.

Die Titans geben Clowney einen Einjahresvertrag im Wert von mehr als 12 Millionen Dollar – und laut Rapoport die Möglichkeit, 2021 wieder Geld zu verdienen, wenn er eine gute Saison hat.


Kicker Gostkowski unterschreibt bei den Titans

Die Tennessee Titans einigten sich mit dem erfahrenen Free Agent Kicker Stephen Gostkowski auf einen Vertrag. Das teilte das Team am Donnerstag mit.

Der 36-jährige Gostkowski verbrachte 14 Seasons bei den New England Patriots und gewann drei Super Bowls, bevor er in dieser Offseason entlassen wurde.

Tennessee verzichtete in einem entsprechenden Move auf Kicker Greg Joseph, was bedeutet, dass Gostkowski die Saison 2020 wahrscheinlich als Kicker des Teams eröffnen wird.

Gostkowski, der 2006 in der vierten Runde gedraftet wurde, war während seiner Zeit in New England einer der produktivsten Kicker der NFL. Er belegt Platz 1 (All-time) bei den erzielten Gesamtpunkten und Field Goals, während seine 205 Post Season Punkte hinter Adam Vinatieri an zweiter Stelle stehen.

Der vierfache Pro Bowler verpasste 2019 alle bis auf vier Spiele, nachdem er sich im Oktober eine Verletzung an der linken Hüfte zugezogen hatte. Er traf sieben seiner acht Field Goal Versuche und verwandelte im Jahr zuvor 27 von 32 Versuchen.


Titans und Henry einigen sich auf 4 Jahresvertrag

Die Tennessee Titans und Running Back Derrick Henry stimmten einer mehrjährigen Vertragsverlängerung zu. Das teilte das Team am Mittwoch mit.

Henrys neuer Vertrag hat eine Laufzeit von vier Jahren und einen Wert von 50 Millionen Dollar, wobei 25,5 Millionen Dollar garantiert sind.

Die Teams hatten bis Mittwoch Zeit, um langfristige Verträge mit Franchise getaggten Spielern abzuschließen. Noch am Dienstag wurde berichtet, dass es unwahrscheinlich sei, dass Henry vor Ablauf der Frist einen neuen Vertrag unterzeichnet.

Laut Ian Rapoport unterzeichnete Henry im April seinen 10,2 Millionen Dollar Tag Vertrag, aber man verhandelte weiter und schloss den Vertrag Minuten vor Ablauf der Frist ab.

Sein neuer Vertrag belegt laut Spotrac den fünften Platz unter den Running Backs, was das durchschnittliche Jahresgehalt (12,5 Millionen Dollar) betrifft.

Henry schaffte es in der vergangenen Saison erstmals in seiner Karriere in den Pro Bowl, nachdem er die NFL bei den Carries, Rushing Yards und Rushing Touchdowns angeführt hatte. Der 26-Jährige war ein wichtiger Teil von Tennessees Erfolg bis ins AFC Championship Game. In drei Playoff Spielen lief er für 446 Yards und zwei Touchdowns.

Der Gewinner der Heisman Trophy 2015 wurde im NFL Draft 2016 in der zweiten Runde gepickt.


Titans und Tannehill einigen sich auf eine Vertragsverlängerung um vier Jahre

Die Tennessee Titans und Quarterback Ryan Tannehill haben eine mehrjährige Vertragsverlängerung unterzeichnet. Die Vertragsdetails wurden nicht offiziell bekannt gegeben, aber Tannehill erhält in den kommenden vier Jahren knapp 118 Millionen Dollar wovon 91 Millionen garantiert sind. Das teilte eine Quelle ESPN mit.

Laut Spotrac stieg Tannehill im Rahmen dieses Vertrags auf den siebten Platz unter den Quarterbacks, in Bezug auf das durchschnittliche Jahresgehalt (29,5 Millionen US-Dollar), auf.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+VGVubmVzc2VlIGxldOKAmXMgcnVuIGl0IGJhY2sg8J+ZjPCfj7zwn5mM8J+PvPCfmYzwn4+88J+ZjPCfj7wgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9oYXNodGFnL1RJVEFOVVA/c3JjPWhhc2gmYW1wO3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZnciPiNUSVRBTlVQPC9hPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3QuY28vcnlkTTBMU29FTiI+cGljLnR3aXR0ZXIuY29tL3J5ZE0wTFNvRU48L2E+PC9wPiZtZGFzaDsgUnlhbiBUYW5uZWhpbGwgKEByeWFudGFubmVoaWxsMSkgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9yeWFudGFubmVoaWxsMS9zdGF0dXMvMTIzOTI2MDQ0NjA1MTUwMDAzMj9yZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij5NYXJjaCAxNSwgMjAyMDwvYT48L2Jsb2NrcXVvdGU+PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyIgY2hhcnNldD0idXRmLTgiPjwvc2NyaXB0Pg==

Durch die Vertragsverlängerung von Tannehill kann Tennessee nun seine Franchise- / Transition-Tag für den Star Runningback Derrick Henry verwenden.

Der Deal kam, kurz nachdem bekannt wurde, dass Tennessee nicht daran interessiert ist, Tom Brady zu holen, zustande. Es wurde ursprünglich angenommen, dass die Titans zu jenen Teams gehören, die den langjährigen New England Patriots Quarterback in dieser Offseason unter Vertrag nehmen wollen.

Tannehill belebte 2019 seine Karriere erneut, nachdem er für Marcus Mariota als Starting Quarterback der Tennessee Titans übernahm und 10 Spiele startete. Obwohl Tannehill ursprünglich als Backup unterschrieben hatte, produzierte er die beste Regular Season seiner Karriere und führte die Titans zu ihrem ersten AFC Championship Game seit 2003.

Der 30-Jährige überzeugte die NFL in Puncto Passer Rating und Yards pro Versuch, während er Pässe für 22 Touchdowns und nur sechs Interceptions warf.


Ryan Tannehill wird zum Comeback Player of the Year

Der Tennessee Titans Quarterback Ryan Tannehill wurde am Samstag zum Comeback-Spieler des Jahres 2019 ernannt.

Tannehill wurde als Starting Quarterback der Titans eingesetzt, nachdem sie das Jahr 2-4 begonnen hatten. Der Routinier übernahm in Woche 7 und führte das Team, mit 7 Siegen bei nur 3 weiteren Niederlagen, in die Playoffs.

Unter seiner Führung gelang es Tennessee die New England Patriots und die Baltimore Ravens aus den Playoffs zu werfen. VIm AFC Championship Game verloren die Titansmit 35-24 gegen die Kansas City Chiefs.

Tannehill war äußerst solide und warf Pässe für 2.742 Yards, 22 Touchdowns bei lediglich 6 Interceptions. Er erreichte ein Passer Rating von 117,5.

Er verbrachte seine ersten sechs Seasons bei den Miami Dolphins. Nach seiner Entlassung unterzeichnete er einen Einjahresvertrag über 2 Millionen Dollar in Tennessee, und der 31-Jährige wird nach seiner preisgekrönten Saison 2019 wahrscheinlich einen lukrativen neuen Vertrag bekommen.


Henry schickt die Baltimore Ravens in die Offseason

Nachdem die Tennessee Titans in der vergangenen Woche bereits überraschend die New England Patriots aus dem Rennen warfen, legte man in dieser Woche noch einen drauf.

Die Baltimore Ravens empfingen am 12. Januar die Titans im M&T Bank Stadium. Somit hieß es bei angenehmen 20°C Lamar Jackson vs. Ryan Tannehill. Die Hauptrolle spielte aber wieder einmal Derrick Henry.

Die Heimmannschaft aus Baltimore verlor das Spiel mit 12 – 28 gegen die Gäste aus Nashville.

Der Ravens Quarterback Lamar Jackson brachte im Spiel gegen die Titans 31 seiner 59 Passversuche für 365 Yards und einen Touchdowns an. Er wurde 4 mal gesackt und warf eine Interception.

Ryan Tannehill seinerseits vervollständigte gegen die Ravens 7 seiner 14 Passversuche für 88 Yards und 2 Touchdowns. Der Titans Quarterback wurde ein mal gesackt und warf keine Interceptions.

1228


Final

Details

Datum Final League Saison Spieltag
12.01.20 2:15 NFL 2019 Divisional

Ergebnisse

Mannschaft 1 2 3 4 T Spielausgang
BAL 0 6 0 6 12 Loss
TEN 7 7 14 0 28 Win

BAL

# Spieler Position Comp Att Yds TD Int
8 Lamar Jackson QB 31 59 365 1 2
  Gesamt   31 59 365 1 2

TEN

# Spieler Position Comp Att Yds TD Int
17 Ryan Tannehill QB 7 14 88 2 0
  Gesamt   7 14 88 2 0

Stadion

M&T Bank Stadium

1101 Russell St, Baltimore, MD 21230, USA


Das sind die Verletzten vor den Samstagsspielen der Divisional Round

Hier seht ihr alle Verletzten vor den Samstagsspielen der Divisional Round auf einen Blick. Langzeitverletzte Spieler auf der ‘Injured Reserve’- oder ‘Physical Unable To Perform’-Liste, die nicht im Injury Report der Teams gelistet sind, werden nicht aufgeführt.

 

Die Minnesota Vikings spielen am Samstag ab 22:35 Uhr gegen die San Francisco 49ers.

Bei den Vikings fehlt Cornerback Mackensie Alexander (Knie). Safety Jayron Kearse (Zeh, Knie) gilt als ‘zweifelhaft’. Wide Receiver Adam Thielen (Knöchel) ist als ‘fraglich’ gelistet.

Bei den 49ers gelten die Defensive Linemen Dee Ford (Oberschenkel, Kniesehne) und Kentavius Street (Knie) als ‘fraglich’.

 

Die Tennessee Titans treffen in der Nacht von Samstag auf Sonntag ab 2:15 Uhr auf die Baltimore Ravens.

Die Titans müssen auf Linebacker Jayon Brown (Schulter) und Wide Receiver Adam Humphries (Knöchel) verzichten. Wide Receiver Cody Hollister (Knöchel) gilt als ‘fraglich’.

Bei den Ravens sind Runningback Mark Ingram (Wade) und Tight End Mark Andrews (Knöchel) als ‘fraglich’ gelistet.


Runner of the Week 17: Derrick-Wahnsinn hoch 3

Aller guten Dinge sind 3. So auch die Nominierungen von Derrick Henry zum FootballR Runner of the Week sowie seine Touchdown-Anzahl im Spiel gegen die Houston Texans. Nach den beiden Monsterspielen in Week 10 (188 Yards, 2 TD) und Week 12 (159 Yards, 2TD) toppte Henry seine bisherige Saisonbestleistung mit wahnsinnigen 211 Rushing Yards und 3 Touchdowns.

Nach seiner Auszeit in der letzten Woche, schien der Gameplan der Titans darauf ausgelegt zu sein, die Ruhezeit ihres Running Backs wieder ausgleichen zu wollen. Stolze 32 Mal erhielt Henry den Football als Ballträger, während Backup Dion Lewis lediglich ein Carry erhielt. Trotz dieser vielen Laufversuche ist es umso erstaunlicher, dass das Workhorse der Titans einen Durchschnitt von beeindruckenden 6,6 Yards pro Run verzeichnen konnte.

Mit dieser spektakulären Leistung beendet Derrick Henry die Regular Season und führt verdient die Liga in gleich drei Statistiken an: Meiste Rushing Yards: 1540; meiste Rushing Touchdowns: 16; meiste Laufversuche: 303.

Interessant ist, dass unter den Top-10-Running-Backs dieser Saison – außer Derrick Henry – lediglich Chris Carson (Seattle Seahawks) und Dalvin Cook (Minnesota Vikings) in den Playoffs vertreten sind.


Titans wollen Ryan Tannehill eine Vertragsverlängerung geben

Die Tennessee Titans sind zuversichtlich, dass Ryan Tannehill seine guten Leistungen auch in den kommenden Jahren bringen kann.

Tennessee diskutiert intern einen neuen Vertrag für den Quarterback nach dem Ende der Saison 2019.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+VGhlIFRpdGFucyBhcmUgaW50ZXJuYWxseSBkaXNjdXNzaW5nIGEgbmV3IGNvbnRyYWN0IGZvciBSeWFuIFRhbm5laGlsbCBhZnRlciB0aGUgc2Vhc29uIHBlciBzb3VyY2UuIE5vdCBmcmFuY2hpc2UgdGFnLCBhIG5ldyBkZWFsIHRvIGJlIHRoZSBmdXR1cmUgc3RhcnRpbmcgUUIgb2YgVGVubmVzc2VlLiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL2hhc2h0YWcvdGl0YW5zP3NyYz1oYXNoJmFtcDtyZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij4jdGl0YW5zPC9hPjwvcD4mbWRhc2g7IERpYW5uYSBSdXNzaW5pIChAZGlhbm5hRVNQTikgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9kaWFubmFFU1BOL3N0YXR1cy8xMjAzNjg2NDkyNDAyMzcyNjA5P3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZnciPkRlY2VtYmVyIDgsIDIwMTk8L2E+PC9ibG9ja3F1b3RlPjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSJodHRwczovL3BsYXRmb3JtLnR3aXR0ZXIuY29tL3dpZGdldHMuanMiIGNoYXJzZXQ9InV0Zi04Ij48L3NjcmlwdD4=

Der einstige First Round Pick wurde im März nach sieben Saisons bei den Miami Dolphins nach Nashville geschickt und würde 2020 zum Free Agent werden.

Die Tennessee Titans sind eher bereit dazu mit Ryan Tannehill einen Deal auszuhandeln, statt ihn mit der Franchise-Tag zu sichern, wie ESPN berichtet.

Der 31-Jährige übernahm in Woche 7 für Marcus Mariota und hat seither einen 5-1 Record aufgestellt. Er hat knapp 72% seiner Pässe für 12 Touchdowns und drei Interceptions angebracht.

Die Titans sind auf der Jagd nach einem Wild Card Platz in den kommenden Playoffs. Aktuell verpasst man diese knapp.


Runner of the Week 12: Derrick Henry zerlegt erneut die Jaguars

Tennessee Titans – Zwar nicht ganz so furios wie bei dem Aufeinandertreffen im letzten Jahr, in welchem Derrick Henry für 238 Yards und 4 Touchdowns lief, dennoch brachial und kraftvoll zerlegte Henry die Defense der Jacksonville Jaguars und sorgte somit für den Unterschied.

Derrick Henry – Antrieb der Titans Offense

Gerade im ersten Quarter des Spiels hatten die Jaguars den Running Back noch gut im Griff und konnten seine Läufe relativ schnell stoppen. Doch mit fortschreitendem Spielverlauf vergrößerten sich die Probleme der Jaguars, den großen Running Back zu Boden zu bringen. Highlight des Tages war ein 74-Yard-Touchdown-Run, bei welchem wieder mehrere Verteidiger am Stiff-arm des Ballträgers abprallten.

Mit dieser Leistung klettert Henry in der Rushing-Liste auf Platz 4 und liegt nun mit 991 Yards und 10 Touchdowns hinter Christian McCaffrey, Nick Chubb und Dalvin Cook. Zu verdanken hat der Big Back diese Zahlen seiner mächtigen Fähigkeit Yards After Contact zu produzieren. Bereits in der letzten Saison hatte er ligaweit den zweithöchsten Wert für Yards nach dem ersten Kontakt mit einem Gegenspieler.


Titans aktivieren First-Round Pick Jeffery Simmons

Im letzten Jahr galt Jeffery Simmons lange als potenzieller Top-5 Pick des NFL-Drafts 2019. Doch nach einem erlittenen Kreuzbandriss kurz vor dem Draft, fiel er in vielen Rankings weit zurück. Für die Titans spielte das jedoch keine große Rolle. Die Franchise aus Tennessee wählte den verletzten Defensive End überraschenderweise in der ersten Draftrunde mit dem 19. Pick Overall.

Am Samstag war es dann endlich soweit. Die Titans meldeten ihren First-Round Pick als aktiv. Um Platz im 53-Mann Kader zu schaffen, entließen die Titans Defensive Lineman Brent Urban. Inwieweit Simmons bereits am Sonntag gegen die Los Angeles Chargers zum Einsatz kommt ist noch nicht klar.

Noch am Freitag teilte Headcoach Mike Vrabel mit, dass man erst sehen möchte wie Simmons’ Knie auf die Trainingseinheiten reagiert bevor man ein offizielles Statement abgibt.

Nach dem Training am Freitag sagte Simmons selbst: “Im Laufe der Woche wurde meine Technik besser. Ich fühle mich großartig. Das Gute daran ist, dass mein Knie nicht stark geschwollen ist. Ich wusste, dass ich eine Verletzung hatte aber ich bin es dennoch nicht verhalten angegangen. Ich bin mit voller Kraft rausgegangen und es fühlte sich großartig an.”

Die Titans stehen aktuell bei einer Bilanz von 2-4 und können dringend Hilfe in der Defense gebrauchen. Die Nachricht über Simmons’ Rückkehr könnte also zu fast keinem besseren Zeitpunkt eintreffen. Sollte der junge Defensive End keinen Rückschlag erleiden, könnte er schon bald eine tragende Rolle in der Defensive Line einnehmen. Die Fans der Titans können sich vermutlich schon jetzt auf den ersten Einsatz eines potenziellen künftigen Schlüsselspielers und NFL-Stars freuen.


Titans benchen Quarterback Marcus Mariota auch für Woche 7

Die Tennessee Titans haben Quarterback Marcus Mariota für das kommende Spiel gegen die Los Angeles Chargers auf die Bank gesetzt. Backup Ryan Tannehill wird für den gebenchten Mariota in dieser Woche als Starter auf das Feld gehen.

Der ehemalige Nummer 2 Pick wurde in den letzten Jahren eingehend geprüft, immer wieder gebencht und kritisiert, da er die Erwartungen nicht erfüllen konnte. Seine bisherige NFL Karriere war von Höhen und Tiefen geprägt.

Der 31-jährige Tannehill wurde in der Offseason verpflichtet, nachdem er die letzten sechs Seasons als Starter der Miami Dolphins im Einsatz war.

SPIELER W – L CR % YARDS/ATT TD:INT
Mariota 29 – 32 62,9 7,5 76:44
Tannehil 42 – 46 62,9 7,0 123:76

Dass er auf der Bank landet stellt Mariotas Zukunft bei den Titans in Frage. Der 25-Jährige hat Tennessee erst einmal (seit seinem Einstieg in die Liga) in die Playoffs geführt und steht im letzten Jahr seines Vertrags.


Titans setzen Quarterback Marcus Mariota auf die Bank

Die Tennessee Titans haben Quarterback Marcus Mariota im dritten Viertel des Sonntagsspiels gegen die Denver Broncos auf die Bank gesetzt. Backup Ryan Tannehill übernimmt für den gebenchten Mariota.

Die Titans beendeten Mariotas Abend nach der zweitem Interception und dem 13-0 Rückstand.

Weitere Infos folgen.


Titans entlassen Kicker Cairo Santos

Die Tennessee Titans haben Kicker Cairo Santos entlassen. Das teilte das Team am Montag mit.

Cody Parkey, der im September zum selben Tryout wie Santos kam, soll am Dienstag unter Vertrag genommen werden.

Die Tennessee Titans trennen sich von Santos, nachdem dieser alle vier seiner Fieldgoal Versuche gegen die Buffalo Bills verschossen hatte.

Santos hat in dieser Saison alle Extrapunkte getroffen, allerdings lediglich vier seiner 9 Fieldgoal Versuche verwandelt.

Parkey wurde im Februar von den Chicago Bears nach dem berüchtigten Double-Doink-Kick, der sein Team in der vergangenen Saison aus den Playoffs warf, entlassen.


Titans verlängern mit starting Center Ben Jones

Wie die Oakland Raiders verlängern auch die Tennessee Titans den Vertrag mit ihrem starting Center. Mit der Verlängerung binden die Titans um Headcoach Mike Vrabel den 31 jährigen Veteranen Ben Jones für zwei weitere Jahre. Nach NFL Network Insider Ian Rapoport hat die zweijährige Verlängerung einen Wert von $13,5 Millionen.

Jones geht in seine achte NFL Saison und war vor seinem Engagement bei den Titans bereits als Starter bei den Houston Texans im Einsatz. Die Vertragsverlängerung kommt ein Jahr vor dem Auslaufen seines bisherigen Vertrags.

Ben Jones startete in den letzten fünf Saisons in Folge in jeweils allen 16 Saisonspielen. Die Titans schätzen besonders seine Zuverlässigkeit und Rolle in der Offensive Line, mit der er in seiner bisherigen Karriere bereits vier Runninbacks zu mehr als 1.000 Yards verhalf.