fbpx

| Schießerei – Assistant Coach opferte sich um Schüler zu retten

Werbung
image_pdfimage_print

Der Valentinstag ist ein Tag, an dem es besonders nett zugehen sollte. Viele Schüler brachten für ihre Mitschüler kleine Geschenke mit.

In Parkland, im Bundesstaat Florida, brachte ein 19-Jähriger eine halbautomatische Waffe mit in die Marjory Stoneman Douglas Highshool. Nikolas Cruz erschoss 17 Menschen und verletzte Dutzende weitere. Blut floss, entsetzliche Szenen spielten sich ab.

Dem mutigen Assistant Football Coach Aaron Feis war es zu verdanken, dass es nicht noch mehr Opfer zu beklagen gibt. Mehrere Medien berichteten, dass sich der Trainer schützend vor die Schüler warf. Im Netz wird der Mann als Held von Florida gefeiert.

Ob er starb oder verletzt im Krankenhaus lag, war zunächst nicht geklärt. Nun scheint es traurige Gewissheit zu sein, dass der couragierte Coach bei dem Blutbad getötet wurde.

Den Hinterbliebenen des heldenhaften Coaches will man nun finanziell helfen.

Werbung

Related Posts

Kommentieren