Folge FootballR

Hi, was suchst du?

} }
Foto: imago images / Icon SMI

Editors Pick

Patriots starten aggressiv in die Free Agency Verhandlungsperiode

Lesezeit: 3 min

Bill Belichick war offenbar nicht zufrieden mit seiner ersten Saison mit einem negativen Record seit 2000.

Die New England Patriots – normalerweise nicht aggressiv in der Free Agency – machten mehrere hochpreisige Verpflichtungen.

Belichick begann den Tag, indem er sich mit dem ehemaligen Tennessee Titans Tight End Jonnu Smith auf einen Vierjahresvertrag über 50 Millionen Dollar einigte. Smith galt als eine der besten Offensivwaffen auf dem freien Markt und füllt eine Lücke im Kader der Patriots.

New England hat außerdem Defensive Back Jalen Mills mit einem Vierjahresvertrag über 24 Millionen Dollar und Nose Tackle Davon Godchaux mit einem Zweijahresvertrag über 16 Millionen Dollar ausgestattet.

Der vielleicht größte Knaller kam später, als die Patriots den ehemaligen Baltimore Ravens Edge Defender Matt Judon mit einem Vierjahresvertrag im Wert von 56 Millionen Dollar verpflichteten. Anschließend einigte sich New England mit Deatrich Wise, einem weiteren Edge Defender, auf einen Vertrag.

Smith und Judon werden laut Albert Breer von MMQB die bestbezahlten Skill- und Defense-Spieler der Teamgeschichte werden.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Später am Abend einigten sich die Pats mit Wideout Nelson Agholor auf einen Zwei-Jahresvertrag über 26 Millionen Dollar, und sie verpflichteten Kendrick Bourne. Die beiden werden ein Receiving-Corps anführen, in dem es 2020 niemanden gab, der über 800 Yards oder 60 Catches kam.

Das AFC East Team verstärkte auch seine Defensive Line mit Henry Anderson, der einen Zweijahresvertrag unterschrieb.

Obwohl das neue Ligajahr noch nicht begonnen hat, hat New England bereits jetzt mehr garantiertes Geld ausgegeben als in den letzten zehn Jahren.

Die Verpflichtungen vom Montag folgen der Verpflichtung von Quarterback Cam Newton. New England erwarb letzte Woche Trent Brown von den Las Vegas Raiders und schickte dann am vergangenen Wochenende Marcus Cannon zu den Houston Texans.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Man geht aktuell davon aus, dass Belichick und die Patriots während der Free Agency Periode weiterhin aggressiv bleiben werden, da sie sich von einer 7-9 Saison erholen wollen.

Mehr zu den folgenden Themen




Mehr Informationen zu diesem Thema sind für registrierte User sichtbar. Jetzt Anmelden

imago images / Icon SMI

FootballR Eigentümer. Die neuesten Nachrichten aus der NFL, GFL, AFL und aus dem College in deutscher Sprache. Alle Analysen, Nachrichten, Videos und Spiele stehen frei und kostenlos zur Verfügung

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Fantasy

Die neue NFL Regular Season ist nicht mehr sonderlich weit entfernt und es wird Zeit um erste Bold Predictions für die Saison 2022 abzugeben....

NFL

Nach sieben Siegen in Folge, gekrönt von Bill Belichicks Sieg im eiskalten Wind von Buffalo, sah es so aus, als ob der NFL-Trainer auf...

NFL

Die New England Patriots werden in der Saison 2022 niemanden offiziell zum Offensive Coordinator oder Defensive Coordinator machen. Das gab das Team in einer...

NFL

Die New England Patriots haben den ehemaligen First Round Pick Receiver N’Keal Harry (NFL Draft 2019) an die Chicago Bears abgegeben, wie Mike Garafolo...

NFL

Rob Gronkowski hängt seine Schuhe an den Nagel – wieder einmal. Der ehemalige Tight End der Tampa Bay Buccaneers und der tritt nach insgesamt 11...

NFL

Die Entwicklung von Quarterback Mac Jones zum Anführer wird von seinen Teamkollegen bei den bemerkt. “Er ist jetzt einfach auf einem anderen Level”, sagte...

Free Agency

Der NFL Draft 2022 ist beendet, aber die Teams sind noch nicht fertig mit der Aufrüstung ihrer Roster. Die Front Offices arbeiten jetzt hart...

Advertisement