Folge FootballR

Hi, was suchst du?

} }
September 11, 2021: Pittsburgh Panthers quarterback Kenny Pickett 8 prepares to throw the ball during the NCAA, College
Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Draft

5 Fakten über den kommenden NFL Draft 2022

Lesezeit: 4 min

Wenn man sich die Analysen diverser NFL Experten ansieht und sich auf die guten, die schlechten und die mittelmäßigen Talente kozentriert, werden 5 Fakten zum kommenden NFL Draft klar ersichtlich.

1. Es wird ein schlechter QB-Draft

Nur ein einziges Mal in den 21 Drafts dieses Jahrhunderts wurde kein Quarterback unter den ersten fünf oder gar den ersten 10 gedraftet. Das war 2013, als E.J. Manuel (16.) der einzige Erstrunden-Quarterback war. In diesem Jahr könnte die Auswahl ähnlich dünn ausfallen, es sei denn, ein verzweifeltes Team verliebt sich in Kenny Pickett von Pitt oder in Malik Willis von Liberty.

2. Es wird ein guter Draft für Edge-Spieler und Receiver

Auf dem Draft-Board hat NFL Draft Experte Jeremiah satte sechs Edge Rusher unter den Top 20 Spielern. McShay von ESPN hat fünf und Miller von ESPN hat sechs in den Top 20. Bezüglich der Wideouts: Dieser Draft ist voll mit talentierten Wideouts, und wir werden viele dieser Talente noch viele Jahre sehen.

3. Jacksonville hat freie Wahl an der Spitze des Drafts

Mit drei möglichen Top-10-Tackles könnten die Jags sich entscheiden, sich an der Position des Left Tackles zu verbessern oder für Defensive End Josh Allen mit einem Edge-Rusher eine starke Stütze bieten.

4. Der Nummer 1 Pick

Über eineinhalb Monate vor dem Start des Drafts gibt es hierauf noch keine klare Antwort. Aktuell gibt es aber einen Favoriten. Es ist wahrscheinlich Michigans Edge Rusher Aidan Hutchinson, der als erster Spieler in diesem Jahr gedraftet wird. Er scheint auf und neben dem Spielfeld sehr sauber zu sein und könnte ein Spieler vom Schlage eines Jared Allen sein, der große Leistungen bringt. Einer der Tackles oder der athletischere Edge Kayvon Thibodeaux aus Oregon werden Hutchinson Konkurrenz um den First Overall Pick machen.

5. Gib mir meeehr Picks

In den ersten fünf Runden finden sich Starter an den Positionen Tight End, Running Back, Linebacker, Safety und Wideout. Das ist ein gutes Zeichen für ein Team wie Baltimore, das in der vierten Runde fünf und in der dritten und vierten Runde insgesamt sieben Spieler auswählen wird.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Fazit: Eines der Dinge, die ich an diesem Draft mag ist die Ungewissheit. Es gibt nicht den einen Spieler den Jacksonville in der ersten Runde nehmen muss. Es gibt einige faszinierende Spieler, bei denen man Risiken eingehen kann oder muss. In diesem Jahr gibt es einfach so viel, was wir nicht wissen.

Foto: IMAGO / ZUMA Wire

FootballR Eigentümer. Die neuesten Nachrichten aus der NFL, GFL, AFL und aus dem College in deutscher Sprache. Alle Analysen, Nachrichten, Videos und Spiele stehen frei und kostenlos zur Verfügung

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha 66 − = 64

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

NFL

Da Amazon Prime ab 2023 die exklusive Heimat von Thursday Night Football sein wird, will die NFL eine neue Feiertagstradition übernehmen. Die Liga plant,...

NFL

Der Pro Bowl Return-Spezialist der Cleveland Browns, Jakeem Grant Sr., wurde am Mittwoch auf die Injured Reserve gesetzt, nachdem Tests bestätigt hatten, dass er...

NFL

Der ehemalige NFL Running Back Marshawn Lynch wurde am Dienstag in Las Vegas wegen des Verdachts der Trunkenheit am Steuer festgenommen, so die Polizei....

NFL

NFL Commissioner Roger Goodell sagte am Dienstag, die Liga dränge auf eine einjährige Suspendierung von Cleveland Browns Quarterback Deshaun Watson aufgrund von Beweisen für...

NFL

Der Linebacker der Chicago Bears, Roquan Smith, hat um einen Wechsel gebeten, nachdem er sich nicht auf eine neue Vertragsverlängerung einigen konnte. Smith sagte,...

NFL

Die Cincinnati Bengals werden künftig im Paycor Stadium spielen. Das Team gab am Dienstag eine Vereinbarung über die Namensrechte mit Paycor HCM, Inc. aus Cincinnati...

NFL

Die Verletzung des rechten Knies von Mekhi Becton, Offensive Tackle der , ist ernster als zunächst angenommen, nachdem er am Montag früh das Training...

Advertisement