fbpx
Antonio Brown Oakland Raiders

All-in | Antonio Brown hat einen Helm gefunden All-in

Werbung
image_pdfimage_print

Der Oakland Raiders Receiver Antonio Brown trainierte am Dienstag in einem zertifizierten Helm. Das bestätigte Headcoach Jon Gruden im Anschluss an das Training.

“Er ist ‘all-in’. Bereit loszulegen”, sagte Gruden den anwesenden Reportern.

Brown trug laut Ian Rapoport einen Schutt Vengeance Z10 LTD, welcher zu den 34 zugelassenen Helmen der NFL gehört.

Der neue Helm wurde scheinbar nur einen Tag, nachdem Brown angeblich eine zweite Beschwerde gegen die Liga einreichte, gefunden. Auch bei seiner zweiten Beschwerde gegen die NFL geht es darum seinen bevorzugten Helm, den Schutt AiR Advantage, tragen zu dürfen. Dieser wurde allerdings von der NFL aus Sicherheitsgründen verboten. Die erste beschwerde des NFL-Superstars wurde abgeschmettert. Aus Sicherheitsgründen. Die neuerliche Anhörung wird voraussichtlich am Freitag stattfinden.

Mit seinen Kapriolen erschwerte er die Saison-Vorbereitungen der Raiders. Dem General Manager Mike Mayock reichte es kürzlich und er forderte Brown dazu auf sich zu entscheiden ob er denn nun “all-in” oder “all-out” sei. Nun, da scheinbar ein Helm gefunden ist, wäre es wichtig, dass der Receiver künftig auf diese Kapriolen verzichtet, sich auf das neue Team fokussiert und mit seinem neuen Quarterback Derek Carr eine Chemie im Spiel aufbaut.

Gruden gab weiters bekannt, dass er nicht glaube, dass Browns verletzte Füße ein Problem darstellen werden.

“Ich bin zuversichtlich, dass er ein großartiger Spieler für uns sein wird”, sagte der Coach.

Foto: imago images / Icon SMI
Mehr:  MetLife Stadium Rasen nach Bedenken der 49ers erneut überprüft
Werbung

Related Posts

Kommentieren