Connect with us

Hi, what are you looking for?

Sponsor
Jon Gruden Raiders

Editors Pick

Buccaneers werfen Gruden aus dem Ring of Honor

Die Tampa Bay Buccaneers werden den ehemaligen Headcoach Jon Gruden aufgrund der kürzlich bekannt gewordenen beleidigenden E-Mails, die er vor Jahren geschrieben hat, aus ihrem Ring of Honor entfernen.

“Die Tampa Bay Buccaneers setzen sich seit vielen Jahren für einen gezielten Wandel in den Bereichen Rassenbeziehungen, Gleichstellung der Geschlechter, Vielfalt und Inklusion ein”, so das Team in einer Erklärung. “Während wir Jon Grudens Beiträge auf dem Spielfeld anerkennen, verstoßen seine Handlungen gegen unsere Grundwerte als Organisation. Daher wird er nicht länger ein Mitglied des Buccaneers Ring of Honor sein.”

Mehr:  Sean Payton geht nach 15 Seasons mit den Saints in Rente

Gruden, der am Montag von den Las Vegas Raiders als Headcoach zurücktrat, führte die Buccaneers im Super Bowl XXXVII zum Titel. Er trainierte das Team von 2002 bis 2008 und erzielte dabei eine Bilanz von 57-55 Punkten.

Die fraglichen E-Mails enthalten rassistische, homophobe und frauenfeindliche Formulierungen. Gruden verschickte sie, als er bei ESPN als Moderator für Monday Night Football tätig war. Die NFL entdeckte die Nachrichten während ihrer Untersuchung der Arbeitsplatzkultur des Washington Football Team.

Mehr:  Broncos holen Packers Offensive Coordinator als neuen Headcoach

Die Buccaneers haben Gruden 2017 in ihren Ring of Honor aufgenommen. Er hält den Franchise-Rekord für Siege als Headcoach.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

Foto: Twitter / NFL

FootballR Eigentümer. Die neuesten Nachrichten aus der NFL, GFL, AFL und aus dem College in deutscher Sprache. Alle Analysen, Nachrichten, Videos und Spiele stehen frei und kostenlos zur Verfügung

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Advertisement
Werbung