>> Unsere MOCK DRAFTS << | >> Alles zum NFL Draft 2021 <<

Fired | Cowboys trennen sich von DC Mike Nolan & Tomsula Fired

Werbung
image_pdfimage_print

Am Freitag gaben die Dallas Cowboys bekannt, dass sowohl Defensive Coordinator Mike Nolan, als auch Defensive Line Coach Jim Tomsula für die neue Saison nicht mehr zu den Cowboys zurückkehren werden.

In der vergangenen Saison erlaubten die Cowboys (6-10) die meisten Punkte in der Franchise Geschichte (473). In der Run-Defense belegte die Franchise den 31. Platz unter allen NFL-Teams. Bei der Niederlage gegen die New York Giants, am Ende der Saison, erlaubte die Cowboys Defense 23 Punkte, davon 20 in der ersten Halbzeit. Trotz des desaströsen Auftritts gegen die Giants, konnte die Defense in den drei Spielen davor eine verbesserte Stabilität zeigen. Das lag jedoch zu einem großen Teil an ihrem Gegenüber. Neben den Bengals, traten auch die 49ers und die Eagles gegen die Cowboys mit einem Back-Up Quarterback an.

Eigentümer und General Manager Jerry Jones und Executive Vice President Stephen Jones beklagten sich über 105.3 The Fan in Dallas bereits zu verschiedenen Zeiten während der Saison über den Switch im Defense Scheme ihrer Franchise. Die Coaches entschieden sich zu einer Anpassung von einem 4-3 zu einem hybrideren Defensive Scheme, was sich in der fortlaufenden Saison als eine schlechte Entscheidung herausstellen sollte. Der Switch im Scheme erfolgte in einer Offseason, in der die Coaches nur virtuellen Kontakt zu den Spielern aufnehmen konnten und stand daher von Beginn an unter keinen guten Vorzeichen.

Bis zu Beginn eines verkürzten Trainingslagers, konnten die Cowboys keine praktischen Erfahrungen im neuen System sammeln und hatten große Probleme bei der Umsetzung. Man belegte den 23. Platz in Yards pro Spiel (31ter gegen den Lauf, 11ter gegen den Pass) und den 28ten Platz in Punkten (29,6). Dabei erlaubten die Cowboys 69 Plays für 20 oder mehr Yards, einschließlich 51 Pässen und 18 Läufen.

In den letzten drei Fällen, in denen die Dallas Cowboys einen Franchise-Rekord an Punkten gegen sich zuließen, nahm die Organisation entweder eine Veränderung am Scheme oder an den Trainerpositionen vor.

Headcoach Mike McCarthy und DC Mike Nolan haben einen langen gemeinsamen Hintergrund. Im Jahr 2005 engagierte Nolan McCarthy als seinen Offensive Coordinator bei den San Francisco 49ers, was ihm ein Jahr später verhalf den Coaching-Job bei den Green Bay Packers zu bekommen. In einem Statement sagte Coach Mike McCarthy: “Ich bin dankbar für meine Beziehungen zu Mike und Jim und dankbar für die Beiträge, die beide 2020 unter schwierigen Umständen zu unserem Team geleistet haben. Dies sind keine einfachen Entscheidungen und wir wünschen ihnen und ihren Familien alles Gute für die Zukunft.”

Mit George Edwards, dem diesjährigen Senior Defensive Assistant, stände den Cowboys eine kurzfristige interne Lösung zur Verfügung. Edwards war in den Jahren 2014 bis 2019 unter Headcoach Mike Zimmer bei den Minnesota Vikings bereits als Defensive Coordinator tätig.

Bevor sich die Dallas Cowboys jedoch nach neuen Kandidaten umsehen, muss man sich in Dallas eine Frage beantworten. Welches Defensive-Scheme möchte die Franchise und ihr Headcoach Mike McCarthy in den nächsten Jahren spielen? In Green Bay setzte McCarthy fast ausschließlich auf ein 3-4 Defensive Scheme.

Bleibt auf dem laufenden mit unserem: Coaching Tracker

Mehr Informationen zu diesem Thema sind für registrierte User sichtbar. Jetzt Anmelden

Related Posts

Kommentieren