Connect with us

Hi, what are you looking for?

NFL

Texans bereit Clowney gegen Dolphins Tunsil zu traden

Lesezeit: 4 min

Basierend auf Berichten der Miami Herald übermittelten die Houston Texans den Miami Dolphins ein gigantisches Angebot, welches zu einem Blockbuster Trade führen würde. Demnach wären die Texans bereit ihren Star Pass-Rusher Jadeveon Clowney PLUS ein Erstrundenpick an die Dolphins abzugeben um sich im Gegenzug die Dienste von Star Offensive Liner Laremy Tunsil zu sichern.

Doch trotz des wahnsinns Angebotes scheint der Deal derzeit nicht zustande zu kommen. Denn die Dolphins möchten mehr. Clowney und ein Erstrundenpick scheinen der Franchise aus Miami nicht auszureichen um einen der besten Offensive Liner der NFL nach Houston ziehen zu lassen. So wäre es laut Miami Herald nötig gewesen einen weiteren hohen hohen Draftpick seitens der Texans in den Deal zu integrieren. Diesen Vorstellungen seien die Texans jedoch verständlicherweise nicht weiter nachgekommen.

Die Texans haben derzeit wohl eine der schlechtesten Offensive Lines der NFL. Deshaun Watson wurde alleine in der Saison 2018 unglaubliche 62 mal zu Boden gebracht. Dementsprechend setzen die Texans viel daran ihre Offensive Line zu stärken um ihrer Franchise Hoffnung besseren Schutz zu bieten. Wie viel sie daran setzen, zeigt nicht zuletzt das Trade Angebot an die Dolphins.

Weshalb die Dolphins das gigantische Angebot ablehnten steht in den Sternen. Glaubt man einem weiteren Bericht der Miami Herald, so hatte Neu-Headcoach Brian Flores jedoch keine große Wahl. Demnach hätten mehrere Spieler im Lockerroom angekündigt zu protestieren sollte man Tunsil zu einem anderen Team traden. Das könnte einer der Hauptgründe für die Ablehnung des Trades gewesen sein.

Doch selbst wenn die Dolphins zugestimmt hätten, wäre der Blockbuster Trade noch lange nicht in trockenen Tüchern. Denn aktuell liegen alle Karten bei Jadeveon Clowney selbst. Clowney wurde im März von den Texans mit dem Franchise Tag belegt, welcher jedoch bisher noch nicht von dem Star Defensive End unterzeichnet wurde. Durch die derzeitige Vertragssituation sind die Texans derzeit nicht berechtigt Clowney zu traden. Dies würde sich ändern sobald der Pass-Rusher sich entscheidet den Franchise Tag zu unterzeichnen was er vermutlich nur tun wird, wenn ihm das Ziel des Trades zusagt.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

Verkompliziert wird die Situation weiter da Clowney derzeit keinen Agenten hat und sich die Texans ebenfalls auf der Suche nach einem neuen General Manager befinden. Clowney trennte sich in der letzten Woche von seinem bisherigen Manager.

Neben den Dolphins hatten die Texans, gemäß Medienberichten, ebenfalls bereits mit den Seahawks, Eagles, Redskins und Jets über einen Trade hinsichtlich Jadeveon Clowney gesprochen.

Twitter/Houston Texans
Written By

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

NFL

Wide Receiver Tyreek Hill von den Miami Dolphins sagte, er habe Morddrohungen erhalten, nachdem er gesagt hatte, sein neuer Quarterback Tua Tagovailoa sei ein...

NFL

Wide Receiver Tyreek Hill hat sich zu den Umständen geäußert, die zu seinem Wechsel von den Kansas City Chiefs zu den Miami Dolphins geführt...

Editors Pick

Wir haben bereits eine gute Vorstellung davon, wie die 32 NFL Teams aussehen werden, wenn die Regular Season beginnt. Und für 12 dieser Teams...

NFL

Quarterback Ryan Fitzpatrick zieht sich aus der NFL zurück und beendet damit eine Karriere, die sich über 17 Seasons und neun Teams erstreckte, wie...

NFL

Die Cleveland Browns geben Pass-Rusher Jadeveon Clowney einen neuen Einjahresvertrag im Wert von 11 Millionen Dollar, so eine Quelle gegenüber Cleveland.com. Beide Parteien haben...

NFL

Die Miami Dolphins sind noch nicht mit der Aufstockung ihres Kaders fertig. Der dreimalige Pro Bowl Pass-Rusher Melvin Ingram unterschrieb bei den Dolphins, wie eine...

Draft

Die Houston Texans evaluieren Trade-Möglichkeiten, um einen zweiten Top-10-Pick im NFL Draft 2022 zu erhalten. Das berichten Quellen gegenüber Adam Schefter von ESPN. Die...

Advertisement
Werbung