fbpx
>> Alles zum Super Bowl LV << | >> Playoff Turnierbaum 2021 <<
TAMPA, FL - DECEMBER 29: Atlanta Falcons Wide Receiver Julio Jones (11) runs a route during the Tampa Bay Buccaneers gam

Gerüchte | Trade Deadline – Diese NFL Stars könnten getradet werden (Offense) Gerüchte

Werbung
image_pdfimage_print

Die Trade Deadline (3. November) rückt immer näher. Im folgenden Text findest du etliche bekannte Namen, rund um welche es aktuell Trade Gerüchte gibt. Wir haben uns diese Gerüchte angesehen und schätzen das Potential hinter den Gerüchten ein.

Quarterbacks

Matt Ryan, Falcons

Atlantas Quarterback soll Gerüchten zufolge via Trade zu haben sein, während sich die Falcons weiter im freien Fall befinden. Die Auswirkungen, die ein derartiger Deal auf die Gehaltsobergrenze (Salary Cap) hätte, macht einen Trade rund um Matt Ryan äußerst unwahrscheinlich.

Trade Wahrscheinlichkeit: 0-10%

Sam Darnold, Jets

Sollten die Jets bereit sein, diese Saison alles zu verlieren (tanking) um sich Clemson’s Trevor Lawrence an Position 1 zu holen, würde es Sinn machen jetzt das Maximum aus Darnold herauszuholen. Die Jets werden ihn, unseren Einschätzungen nach wenn allerdings erst nach der Saison traden, wenn ihnen der 1st overall Pick sicher ist.

Trade Wahrscheinlichkeit: 0-20%

Dwayne Haskins, Washington

Haskins Tage als Starter in Washington dürften gezählt sein, jedoch sollten sie ihn nicht jetzt traden, sondern ihm gegen Ende der Saison noch einige Auftritte verschaffen, sodass er seinen Wert für die Offseason steigern kann.

Trade Wahrscheinlichkeit: 0-20%

Ryan Fitzpatrick, Dolphins

In Miami beginnt nun die Zeit von Tua Tagovailoa… Das macht Fitzpatrick “überflüssig”. Der Routinier würde sich vermutlich auch über einen Start in seinem 9. NFL Team freuen.

Trade Wahrscheinlichkeit: 0-20%

Tyrod Taylor, Chargers

Ob Taylor ohne den Fehler des Arztes immer noch für die Chargers starten würde?

Trade Wahrscheinlichkeit: 0-20%

Running Backs

David Johnson, Texans

Johnson erlebte nicht wirklich die Wiedergeburt, die von ihm erwartet wurde. Auch lastet schwer auf ihm, dass er für DeAndre Hopkins eingetauscht wurde.

Trade Wahrscheinlichkeit: 10-30%

Jordan Howard, Dolphins

Während die Dolphins einige Änderungen im Backfield vornehmen, hatte Howard immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Miami würde ihn bestimmt gerne traden, allerdings wird es keine Interessenten für ihn geben.

Trade Wahrscheinlichkeit: 0-20%

Kerryon Johnson, Lions

Er ist der Dritte in einem Backfield mit Rookie D’Andre Swift und dem unsterblichen Adrian Peterson. Johnson ist vermutlich der spannendste Running Back der zu haben ist.

Trade Wahrscheinlichkeit: 10-30%

Jaylen Samuels, Steelers

Trade Wahrscheinlichkeit: 10-30%

Foto: imago images / Icon SMI
Mehr:  Super Bowl LV - NFL lässt bis zu 22.000 Fans ins Stadion

Related Posts

Kommentieren