fbpx
Antonio Brown Oakland Raiders

NFL | Buccaneers nehmen Antonio Brown unter Vertrag NFL

Werbung
image_pdfimage_print

Die Tampa Bay Buccaneers investieren weiterhin in ihre Offense. TNun wurde der Free Agent Receiver Antonio Brown mit einem Einjahresvertrag verpflichtet. Das teilten Quellen Adam Schefter von ESPN mit.

Laut Ian Rapoport vom NFL Network haben die beiden Parteien am Samstag einen Vertrag abgeschlossen, der etwas über dem Liga-Minimum liegt. Der Deal enthält Berichten zufolge verschiedene Leistungsprämien.

Brown muss noch die COVID-19 Tests bestehen, aber er wird voraussichtlich in Woche 9 sein Bucs-Debüt gegen die New Orleans Saints geben.

Der siebenmalige Pro Bowler ist derzeit noch gesperrt, kann jedoch nach Woche 8 wieder eingesetzt werden. Berichten zufolge stieß er bei mehreren Teams, darunter den Seattle Seahawks, auf Interesse.

Die Buccaneers werden das vierte Team in Browns Karriere sein.

Der 32-Jährige hat seit seinem Eintritt in die Liga 841 Pässe für 11.263 Yards und 75 Touchdowns gefangen. Er hat weiters seit dem Ende der Saison 2018 in nur einem Spiel gespielt.

Es soll Tom Brady geschuldet sein, dass Brown verpflichtet wurde. Der Headcoach, Bruce Arians, der 2010 und 2011 der Offensive Coordinator der Steelers war, sagte schließlich bereits im März, dass Brown nicht “in unseren Locker Room passt”.

Die Buccaneers verpflichteten in der Offseason mehrere hochkarätige Spieler, darunter Brady, Rob Gronkowski und Leonard Fournette und LeSean McCoy.

Das Receiving Corps von Tampa Bay – mit den Pro Bowlern Mike Evans und Chris Godwin – zählt bereits zu den talentiertesten der NFL.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+SG93IHRoZSBCdWNz4oCZIGdvLXRvIG9mZmVuc2l2ZSBza2lsbHMgZ3JvdXAgY291bGQgbG9vazo8YnI+UUI6IFRvbSBCcmFkeTxicj5SQjogUm9uYWxkIEpvbmVzPGJyPldSOiBNaWtlIEV2YW5zPGJyPldSOiBDaHJpcyBHb2R3aW48YnI+V1I6IEFudG9uaW8gQnJvd248YnI+VEU6IFJvYiBHcm9ua293c2tpPC9wPiZtZGFzaDsgRmllbGQgWWF0ZXMgKEBGaWVsZFlhdGVzKSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL0ZpZWxkWWF0ZXMvc3RhdHVzLzEzMTk3NjM4NDE1NzY3Njc0OTA/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+T2N0b2JlciAyMywgMjAyMDwvYT48L2Jsb2NrcXVvdGU+PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyIgY2hhcnNldD0idXRmLTgiPjwvc2NyaXB0Pg==

Die Buccaneers (4-2) führen derzeit die NFC South an.

Foto: imago images / Icon SMI
Mehr:  Lions entlassen Matt Patricia und GM Quinn

Related Posts

Kommentieren