fbpx
Derrick Henry

| Interessante Facts zur Rushing Season 2019

Werbung
image_pdfimage_print

Die Wild Card Round geht so weiter wie die Regular Season geendet hat: Der Rushing-Leader Derrick Henry ist einfach nicht zu stoppen und hält damit die Super Bowl-Träume der Tennessee Titans am Leben. Im Sieg gegen die New England Patriots lief der 1,91m große Running Back für 182 Yards und einen Touchdown. Außerdem fing er noch einen Pass für 22 Yards.

Obwohl das Laufspiel in der NFL in den letzten Jahren außer Trend zu geraten schien und viele Experten es als eine Art „notwendiges Übel“ relativierten, setzten in dieser Saison viele Teams wieder vermehrt auf ein dominantes Laufspiel.

In der Regular Season 2019 liefen die Top-15-Rusher (14 Running Backs + Lamar Jackson) bei addierten 3.832 Laufversuchen (Durchschnitt 255 Läufe je RB) für insgesamt 18.062 Yards. Im vergangenen Jahr addierten sich die Laufversuche der Top-15-Running-Backs auf einen Wert von 3.516 (Durchschnitt 234 Läufe je RB) und resultierten in 16.295 Rushing Yards.

Gemessen an dieser Auswahl haben sich damit sowohl die Laufversuche als auch die damit erzielten Rushing Yards um ungefähr 10 Prozent erhöht. Der durchschnittlich erzielte Raumgewinn pro Laufversuch hat sich von 4,63 auf 4,71 Yard gesteigert.

Foto: imago/Icon SMI
Mehr:  NFL erlaubt den Teams wieder Tryouts abzuhalten
Werbung

Related Posts

Kommentieren