fbpx
Detroit Lions quarterback Matthew Stafford (9) is stripped of the ball by Seattle Seahawks defensive tackle Jarran Reed (90)

Stafford | Lions nach Verstoß gegen Injury Report Policy bestraft Stafford

Werbung
image_pdfimage_print

Die Detroit Lions, Headcoach Matt Patricia und General Manager Bob Quinn wurden mit Geldstrafen in Höhe von 75.000, 25.000 bzw. 10.000 Dollar belegt, weil sie gegen die NFL Injury Report Policy verstoßen haben.

Das Team hatte Quarterback Matthew Stafford vor einem Spiel am 10. November gegen die Chicago Bears als “questionable” eingestuft. Angeblich wussten die Lions allerdings bereits, dass Stafford nicht spielen kann, da die Untersuchungen zeigten, dass der Quarterback Brüche in seinem Rücken erlitten hatte.

Stafford hat seit dem 3. November nicht mehr gespielt. Die Lions haben ihn seither als Week to Week eingestuft und weigern sich, ihn auf die Injured Reserve zu setzen, da dies seine Saison beenden würde.

Der 31-jährige Quarterback hatte vor der Verletzung eine seiner besten Seasons abgeliefert und warf Pässe für 2499 Yards, 19 Touchdowns und fünf Interceptions.

Foto: imago images | Icon SMI
Mehr:  Diese NFL Spiele erwarten dich heute Abend im Free-TV und als Stream
Werbung

Related Posts

Kommentieren