fbpx

Irsay | Quarterback Situation: Colts sind für alles offen Irsay

Werbung
image_pdfimage_print

Die Indianapolis Colts starten mit etlichen Quarterback Optionen in die NFL Offseason.

Die Colts könnten auch in der kommenden Saison mit Jacoby Brissett weitermachen, der noch ein Jahr Rest auf seinem Vertrag hat, sie könnten den 13. Pick im NFL Draft für einen neuen Quarterback verwenden oder sie könnten sich einen neuen Quarterback in der Free Agency sichern.

“Alle Optionen liegen auf dem Tisch”, sagte Teambesitzer Jim Irsay am Sonntag.

“Ich hatte noch kein Jahr, in dem dies so war”, fuhr er fort. “(General Manager) Chris (Ballard), (Headcoach) Frank (Reich) und ich haben darüber gesprochen und, Mann, wir sind wirklich aufgeschlossen.”

Die Colts beendeten die Saison 2019 mit einem 7-9 Record, nachdem Andrew Luck in der Preseason abrupt in den Ruhestand gegangen war. Brissett übernahm und startete die komplette Saison.

Irsay drückte sein Vertrauen in Brissett aus und sagte, er brauche mehr “Zeit, um sich zu entwickeln”.

Für Indianapolis stehen mehrere denkbare Szenarien an, zum Einen könnte man sich einen der Free Agents Tom Brady oder Philip Rivers sichern oder sich zum Anderen einen der am besten bewerteten Quarterbacks im diesjährigen Draft holen.

“Es gibt viele Möglichkeiten, wie sich das entwickeln könnte. Aber im Moment ist Jacoby der Starter”, sagte Irsay.

Foto: Keith Allison
Mehr:  NFL Mock Draft 2020: Alle Picks der 1st Round
Werbung

Related Posts

Kommentieren