Connect with us

Hi, what are you looking for?

Kelechi Osemele
Foto: Jeffrey Beall

NFL

Jets bestrafen Offensive Guard Kelechi Osemele

image_pdfimage_print

Kelechi Osemele befindet sich laut einem ESPN Bericht derzeit mit den New York Jets in einer Pattsituation. Weil er eine Schulteroperation benötigt, trainierte er am Samstag nicht mit und wurde wegen “Verhaltens, das sich nachteilig auf das Team auswirkt”, bestraft.

Dem Bericht nach befand sich Osemele am Samstag in den Einrichtungen der Jets und wurde darauf hingewiesen, dass er mit einer Geldstrafe oder Suspendierung rechnen muss, sollte er nicht am Training teilnehmen. In einer Erklärung gegenüber ESPN sagte Osemeles Agent Andrew Kessler: “Wir werden Kelechis Rechte im Rahmen der CBA immer schützen.” Somit wird der Offensive Guard aller Voraussicht nach eine Beschwerde gegen die Franchise aus New York einreichen.

Der Startschuss des Streits war am Freitag. Osemele erklärte vor Reportern, dass er in den ersten drei Spielen unter Schmerzen spielte und von den Jets verschriebene Schmerzmittel einnahm. Eigentlich bräuchte er jedoch eine Operation um einen Riss am Labrum zu behandeln.
(Das Labrum ist eine Pfannenlippe oder Knorpellippe in 3-4 mm breite. Eine wulstige Umrahmung der Gelenkpfanne des Schulterblatts.)

Die Jets glauben jedoch Osemele hätte diesen Zustand schon seit langer Zeit und könnte demnach, wie bisher auch, spielen. Der Guard wäre im Anschluss von Teamärzten und einem unabhängigen Arzt aktiv gesprochen worden. Kessler (Agent) sagte am Freitag, dass die zweite Meinung eines Arztes Osemele riet sich einer Operation zu unterziehen. Weiter ließ er verkünden: “Es ist gelinde gesagt enttäuschend, wenn das Team die Integrität der Aussagen von Osemele über sein Wohlbefinden in Frage stellt.”

Mehr:  Bill Belichick ist der Favorit auf "Coach of the Year" Award

Osemele sagte, er habe sich im Training am 5. August die Schulter verletzt. Im Spiel gegen die New England Patriots hätte sich die Verletzung dann verschlimmert. In der Franchise aus New York herrscht jedoch ein anderes Gefühl. So stand Kelechi Osemele wohl kurz vor dem Verlust seines Starting Jobs an Alex Lewis. Man hätte demnach das Gefühl, dass die bevorstehende Herabstufung im Depth Chart der tatsächliche Hintergrund für sein Fernbleiben ist.

Mehr:  Injury Report: Das sind die Verletzten vor den Sonntagsspielen in Woche 12

Seit der Niederlage am 22. September gegen die New England Patriots hat Kelechi Osemele weder gespielt, noch am Training teilgenommen. Im Verletzungsbericht wurde er seitdem offiziell als Questionable eingestuft.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

Die Jets holten Kelechi Osemele in einem Offseason Trade von den Oakland Raiders. Im Gegenzug für den einstigen Zweitrundenpick aus dem Jahr 2012 erhielten die Raiders einen Fünftrundenpick und schickten selbst noch einen Siebtrundenpick nach New York. Osemele verdient in dieser Saison 10,2 Millionen US-Dollar. Als Veteran liegt sein Grundgehalt dabei bei 9,3 Millionen US-Dollar. Für 2020 erhält Osemele einen nicht garantierten Betrag von 11,7 Millionen US-Dollar.

Foto: Jeffrey Beall
Written By

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

NFL

Das Thanksgiving-Spiel zwischen den Dallas Cowboys und den Las Vegas Raiders wurde nach Schätzungen von CBS Sports Public Relations von durchschnittlich 38,53 Millionen Zuschauern...

NFL

Raiders Tight End Darren Waller verletzte sich im zweiten Viertel gegen die Dallas Cowboys am Knie. Zeit bis zur Rückkehr noch ungewiss.

NFL

Die New York Jets werden am Sonntag gegen die Houston Texans mit Quarterback Zach Wilson ins Rennen gehen. Wilson konnte am Montag wieder voll...

NFL

Der ehemalige Headcoach der Las Vegas Raiders, Jon Gruden, verklagt die NFL und Commissioner Roger Goodell, weil angeblich seine E-Mails in einer “böswilligen und...

Entlassung

Die Las Vegas Raiders entlassen Cornerback Damon Arnette, nachdem er in einem Video mit Waffen gedroht hat, jemanden zu töten, wie General Manager Mike...

News

Die und der dreimalige Pro Bowl Wide Receiver Odell Beckham Jr. haben sich am Freitag darauf geeinigt, getrennte Wege zu gehen und seine Zeit...

News

Der ehemalige Wide Receiver der Raiders, Henry Ruggs III, fuhr mit mehr als 250 km/h und einem Blutalkoholgehalt, der doppelt so hoch war wie...

Werbung