Folge FootballR

Hi, was suchst du?

SANTA CLARA, CA - OCTOBER 24: Indianapolis Colts Wide Receiver Michael Pittman 11 draws the pass interference call on San Francisco 49ers Safety Jaquiski Tartt 3 during an NFL, American Football Herren, USA game between the Indianapolis Colts and the San Francisco 49ers on October 24, 2021, at Levi s Stadium in Santa Clara, CA. Photo by Jeffrey Brown/Icon Sportswire NFL: OCT 24 Colts at 49ers Icon10242021089
Foto: IMAGO / Icon SMI

NFL News

Pass Interference – NFL Regeln verständlich erklärt

In unserer Serie “NFL Regeln verständlich erklärt” zeigen wir dir während der Offseason immer wieder einzelne Regeln der Liga. Den Beginn macht mit der Pass Interference, ein sehr häufig gepfiffenes Foul. Was ist erlaubt und was nicht? Darauf gehen wir im Folgenden genauer ein.

Lesezeit: 4 min

Die Pass Interference ist ein häufig gepfiffenes Foul im Rahmen von Regular Season und Post Season Games. Doch was genau verbirgt sich hinter dieser Regel? Nachfolgend findest du eine leicht verständliche Erklärung des Fouls.

Das Wichtigste auf einen Blick

Pass Interference

  • Als Pass Interference oder Passbehinderung bezeichnet man im American Football den illegalen Körperkontakt während eines Vorwärtspasses, durch den ein berechtigter Passempfänger am Passfang gehindert wird.
  • Eine Interference kann nur auftreten, wenn ein Vorwärtspass von hinter der Line of Scrimmage geworfen wird.
  • Die Regeln für Defensive Pass Interference gelten ab dem Zeitpunkt des Wurfs bis zur Ballberührung.
  • Die Regeln für Offensive PI Pass gelten ab dem Zeitpunkt des Ballwurfs bis zur Ballberührung.

Pass Interference Kurzerklärung

“Pass Interference” (zu Deutsch: “Behinderung des Pass(fangs)”) ist ein Foul im American Football, das in der Regel von der verteidigenden Mannschaft begangen wird, wenn sie einen gegnerischen Spieler daran hindert, den Ball zu fangen, indem sie ihn physisch daran hindert oder ihn durch Kontakt zu früh stört, bevor der Ball ihn erreicht.

Eine PI kann auf verschiedene Arten begangen werden, zum Beispiel durch das Schieben, Ziehen oder Drücken des gegnerischen Spielers oder durch das Blockieren seiner Sichtlinie. Das Foul kann auch dann geahndet werden, wenn der verteidigende Spieler den Gegner nicht berührt, aber ihn so stört, dass er den Ball nicht fangen kann.

Wenn Pass Interference von den Schiedsrichtern erkannt wird, wird das Foul mit einer belegt. In der Regel wird der Ball an die Stelle gelegt, an der das Foul begangen wurde, und es wird eine automatische “First Down”-Strafe gegen die verteidigende Mannschaft verhängt.

Pass Interference im Detail

Was ist alles nicht erlaubt, während der Ball in der Luft ist?

Zu den Handlungen, die eine Passbehinderung darstellen, gehören unter anderem:

  • Kontakt durch einen Spieler, der nicht auf den Ball geht und die Möglichkeit des Gegners einschränkt, den Ball zu fangen
  • Ergreifen des Arms/der Arme des Gegners in einer Art und Weise, die dessen Möglichkeit, den Pass zu fangen, einschränkt
  • Ausstrecken eines Arms über den Körper eines Gegners, wodurch dessen Möglichkeit, den Pass zu fangen, eingeschränkt wird, und zwar unabhängig davon, ob der Spieler, der diese Handlung begeht, auf den Ball geht
  • Einem Gegenspieler den Weg abschneiden, indem man duesen berührt, ohne auf den Ball zu gehen
  • Aktives Drehen des Gegners, bevor der Ball ankommt oder
  • durch Schieben oder Abstoßen, Abstand zwischen sich und den Gegner bringen.

Was ist erlaubt, während der Ball in der Luft ist?

Zu den Handlungen, die eine Passbehinderung darstellen, gehören unter anderem:

  • Zufälliger Kontakt mit den Händen, Armen oder dem Körper des Gegners, wenn beide Spieler um den Ball kämpfen oder keiner der beiden Spieler den Ball sucht. (Ist es fraglich, ob es sich um eine zufällige Berührung handelt, so wird nicht auf Pass Interference entschieden.)
  • Unbeabsichtigtes Verhaken der Füße, wenn beide Spieler auf den Ball gehen oder keiner der beiden Spieler auf den Ball geht.
  • Ein Kontakt, der normalerweise als Pass Interference gewertet werden würde, wird nicht geahndet, wenn der Pass von den beteiligten Spielern eindeutig nicht zu fangen ist.
  • Die Berührung eines Gegners, die diesen bei dem Versuch, den Ball zu fangen, nicht behindert.

Die Strafen für eine Pass Interference

Für Passbehinderung durch die : Es gibt ein First Down für die Offense an der Stelle des Fouls. Wenn die PI auch ein Personal Foul ist, wird die 15-Yard-Strafe für ein solches Foul ebenfalls ergänzt. Befindet sich die Interference hinter der defensiven Goallinie, gibt es ein First Down für die Offense an der Ein-Yard-Line der Defense oder, wenn die vorherige Stelle innerhalb der Zwei-Yard-Linie war, auf halber Strecke zwischen der vorherigen Stelle und der Goallinie.

Für eine PI durch die Offense: Verlust von 10 Yards vom vorherigen Spot.

Video-Erklärung (englisch)

Advertisement. Scroll to continue reading.

Noch mehr Informationen findest du im offiziellen Regelbuch der NFL. Mehr Artikel dieser Serie sind demnächst hier zu finden.

Foto: IMAGO / Icon SMI

Hol' dir den täglichen NFL Newsletter!

Alexander R. Haidmayer - Experte für Football und Gründer von FootballR.

Alexander R. Haidmayer ist ein angesehener Experte im Bereich Football und Gründer von FootballR, einer führenden Plattform für Footballnachrichten. Seit 2013 ist er mit Leidenschaft und Fachwissen in der Welt des Footballs tätig und hat sich einen Namen als Experte auf diesem Gebiet gemacht.

Neben seiner Rolle als Gründer und Eigentümer von FootballR ist Alexander R. Haidmayer seit 2006 auch als Mitarbeiter bei der renommierten Kleinen Zeitung tätig. Diese langjährige Erfahrung ermöglicht es ihm, fundierte Einblicke und exklusive Informationen aus der Footballwelt zu liefern.

Für Dich

Editors Pick

Trade Deadline, Practice-Squad und Postseason-Regeln angepasst

NFL News

Neues Hybrid-Kickoff-System inspiriert von der XFL

NFL News

NFL Regeländerungen – In einer bemerkenswerten Entwicklung hat das NFL Competition Committee eine Reihe von Regeländerungen vorgeschlagen, die das Gesicht des Spiels für die...

Interview

In einer kürzlich abgehaltenen Telefonkonferenz hat NFL-Manager Troy Vincent klargestellt, dass der kontroverse Spielzug “Tush Push” auch in der kommenden Saison 2024 legal bleiben...

Kids

Ein Field Goal im American Football ist ähnlich wie ein Tor beim Fußball, aber es passiert anders. Stell dir vor, du hast einen riesigen...

Kids

Willkommen bei unserer ersten Erkundungstour! Heute nehmen wir dich mit auf eine spannende Reise über das grüne Gras eines American-Football-Felds. Doch halt, es ist...

Advertisement
×