Washington | Ron Rivera schwer frustriert über die schlechte Durchimpfungsrate Washington

image_pdfimage_print

Der Headcoach des Washington Football Teams, Ron Rivera, ärgerte sich am Dienstag laut über das am wenigsten geimpfte Team in der NFL – sein eigenes.

“Ich bin wirklich frustriert. Ich bin mehr als frustriert”, sagte er gegenüber Reportern. “Ein Grund dafür ist – und der Grund, warum ich mit einer Maske reingegangen bin – dass ich immunschwach bin. Und bei dieser neuen Variante, wer weiß?”

Rivera, der letztes Jahr während seiner Krebsbehandlung als Trainer tätig war, verbrachte einen Teil seiner Offseason damit, seine Spieler zu ermutigen, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen. Seine Botschaft stieß auf Widerstand, da nur 60% seines Kaders mindestens eine Dosis erhalten haben, was deutlich unter dem Ligadurchschnitt von 84 % liegt.

“Ich hoffe, dass wir die Jungs erreichen und ihnen klarmachen können, dass es nicht nur um sie selbst geht, sondern auch um die Menschen um sie herum”, sagte Rivera. “Und das ist es, was sie hoffentlich darauf aufmerksam macht, dass es nicht nur um sie selbst geht, sondern um die Menschen um sie herum.”

Washington hat die Pandemie im Jahr 2020 erfolgreich gemeistert und während der gesamten Saison nur zwei Spieler auf die COVID-19 Reserve Liste gesetzt.

Die NFL hat die COVID-19 Protokolle für 2021 verschärft und droht Teams mit einem Ausschluss, wenn sie aufgrund eines Ausbruchs keine Mannschaft aufstellen können.

“Sie müssen auch daran denken, dass sie aufgrund der Regeln nicht nur ihren Gehaltsscheck riskieren, sondern auch die Gehaltsschecks anderer Leute, wenn sie nicht spielen können”, sagte Rivera.

Rivera, zweimaliger NFL Coach of the Year, führte Washington in seinem ersten Jahr in der NFC East zum Titel.

Foto: IMAGO / UPI Photo
Mehr:  Diese NFL Spiele siehst du in Woche 2 der Regular Season 2021 auf DAZN

Related Posts

Kommentieren