Connect with us

Hi, what are you looking for?

50% Rabatt auf Alles - Werbung
Foto: IMAGO / Icon SMI

NFL

Langjähriger NFL Coach Marty Schottenheimer verstorben

Marty Schottenheimer, der mit vier NFL Teams 200 Regular Season Games dank seines “Martyball”-Footballs gewann, aber regelmäßig in den Playoffs scheiterte, ist tot.

image_pdfimage_print

Marty Schottenheimer, der mit vier NFL Teams 200 Regular Season Games dank seines “Martyball”-Footballs gewann, aber regelmäßig in den Playoffs scheiterte, ist tot. Er wurde 77 Jahre alt.

Schottenheimer starb am Montagabend in einem Hospiz in Charlotte, North Carolina. Bei ihm wurde im Jahr 2014 Alzheimer diagnostiziert. Er wurde am 30. Januar in ein Hospiz verlegt.

Schottenheimer war der acht-erfolgreichste Trainer in Bezug auf Siege in der NFL-Geschichte. Er erzielte in 21 Saisons mit den Cleveland Browns, Kansas City Chiefs, Washington Redskins und San Diego Chargers eine Bilanz von 200-126-1.

Sein Erfolg beruhte auf dem “Martyball”, einem konservativen Ansatz, der ein starkes Laufspiel und eine harte Verteidigung vorsah. Er hasste die damaligen Oakland Raiders und liebte das Mantra “Ein Spielzug nach dem anderen”, das er seinen Spielern im Huddle vor dem Kickoff zubrüllte.

Mehr:  Einzigartiger Deal - Saints geben Taysom Hill einen Vertrag über 4 Jahre

In der Regular Season zu gewinnen war nie ein Problem. Schottenheimers Teams gewannen elfmal zehn oder mehr Spiele, darunter eine glänzende 14-2 Bilanz mit den Chargers im Jahr 2006, die ihnen den ersten Platz in den Playoffs der AFC einbrachte.

Es ist das, was im Januar geschah, das Marty Schottenheimer verfolgte, der in der Postseason nur einen 5-13 Record zusammenbrachte.

Mehr:  Siegeschancen: Die 3 Thanksgiving Spiele 2021 - Eine Wahrscheinlichkeitsrechnung

Seine Playoff-Dämonen verfolgten ihn bis zum Ende seiner Karriere.

Advertisement. Scroll to continue reading.

In seinem letzten Spiel, am 14. Januar 2007, implodierten Schottenheimers Chargers mit dem NFL MVP LaDainian Tomlinson und einer Reihe von Pro-Bowlern mit haarsträubenden Fehlern und verloren ein Playoff-Heimspiel gegen Tom Brady und die New England Patriots mit 24-21.

Einen Monat später überraschte Besitzer Dean Spanos die NFL, als er Schottenheimer feuerte, hauptsächlich wegen eines persönlichen Konflikts zwischen dem Trainer und dem eigenwilligen General Manager A.J. Smith.

Foto: IMAGO / Icon SMI

FootballR Eigentümer. Die neuesten Nachrichten aus der NFL, GFL, AFL und aus dem College in deutscher Sprache. Alle Analysen, Nachrichten, Videos und Spiele stehen frei und kostenlos zur Verfügung

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Advertisement
Werbung