Colin Kaepernick

Großes Interesse | Mindestens 24 Teams sehen sich Kaepernicks Workout an Großes Interesse

image_pdfimage_print

Es interessieren sich weit mehr Teams für den ehemaligen NFL Quarterback Colin Kaepernick als ursprünglich bekanntgegeben. Die NFL gab ja bekannt, dass sich elf Teams zu diesem privaten Workout angemeldet hätten.

Colin Kaepernick wird am Samstag vor allen interessierten Teams performen. Mehr als 24 Franchises wollen hierbei einen Vertreter vor Ort haben, sobald der Workout auf dem Falcons Trainingsgelände in Atlanta startet.

Vertreter der Arizona Cardinals, der Atlanta Falcons, der Cleveland Browns, der Denver Broncos, der Detroit Lions, der Miami Dolphins, der New England Patriots, der New York Giants, der Tampa Bay Buccaneers und der Washington Redskins werden bei Kaepernicks Training in Atlanta anwesend sein, das gab die Liga ja bereits bekannt.

Lediglich ein einziges Team sprach sich bislang gegen eine Teilnahme an diesem Workout aus. Jerry Jones, Besitzer der Dallas Cowboys, sagte am Freitag, dass das Team mit der aktuellen Quarterback Situation sehr zufrieden ist.

“Wir werden niemanden vor Ort haben. Wir werden uns das Tape ansehen, falls wir irgendwelche Informationen benötigen. Wir mögen unsere Quarterbacks wirklich sehr.”

Kaepernick hat am Montag getwittert, er sei in Form und freue sich darauf, Coaches und GMs bei der Veranstaltung zu sehen. Alle 32 Teams wurden eingeladen, Vertreter zu entsenden.

Der ehemalige Browns Headcoach, Hue Jackson, wird die Übungen bei Kaepernicks privatem Training leiten, und auch der ehemalige Headcoach der Miami Dolphins, Joe Philbin, wird einige Aufgaben stellen.

Foto: Mike Morbeck
Mehr:  DeMarcus Lawrence fällt mit gebrochenem Fuß aus

Related Posts

Kommentieren