fbpx
Indianapolis Colts lucas oil stadium nfl scouting combine

NFL | Scouting Combine 2020 – Das sind die “Guys to watch” NFL

Werbung
image_pdfimage_print

Der NFL Scouting Combine startete am Sonntag den 23. Februar und die Drills beginnen am 27. Februar. Es ist die wichtigste Woche vor dem NFL Draft, da die potenziellen Kandidaten ihre Position im Draft durch gute bzw. schlechte Leistungen direkt beeinflussen.

In Indianapolis gibt es viele Spieler, die versuchen, die Entscheidungsträger der NFL Teams zu beeindrucken. Hier sind einige, bei denen es sich lohnt genauer hin zu sehen.

Chase Young, Edge, Ohio State

Alle Augen im Lucas Oil Stadium werden auf bei Chase Young gerichtet sein. Nicht zuletzt da er als Top-2 Kandidat des NFL Draft 2020 gehandelt wird. Der Defensive End der Ohio State ist ein komplett Paket und hat alles was ein echter Playmaker braucht. In seiner College Zeit half ihm insbesondere sein explosiver Antritt gepaart mit seiner Geschwindigkeit bei der Jagd nach Sacks. Umso spannender erwartet man seine 40-Yard Dash Zeit.

Wer weiß. Vielleicht gelingt es Chase Young mit einer herausragenden Combine Leistung sogar an Quarterback Joe Burrow vorbei zu ziehen und somit zum Top Prospect des kommenden NFL Drafts 2020 zu werden. Schon jetzt gilt Chase Young ohne Frage als künftiger mehrjähriger All-Pro.

Jeff Okudah, CB, Ohio State

Alle Teams die auf der Suche nach einem Lock-Down-Cornerback sind werden ihre Finger nach einem Talent wie Jeff Okudah lecken. Der 6’1″ große und 200lbs schwere Cornerback hat die idealen athletischen Voraussetzungen um der nächste Star am Cornerback-Himmel der NFL zu werden. Insbesondere seine Armlänge lässt die NFL Scouts und Analysten schwärmen. Von der NFL wird Jeff Okudah noch vor dem Combine als kommender Pro-Bowler gewertet.te.

Justin Herbert, QB, Oregon

Während Tua Tagovailoa aufgrund seiner Verletzung nicht für eine Teilnahme an den NFL-Combine Drills zur Verfügung steht und auch Joe Burrow darüber nachdenkt nicht für an allen Drills teilzunehmen, könnte für Justin Herbert die große Stunde geschlagen haben. Gelingt es Herbert auch während der Combine Drills seine Leistungen aus dem Senior Bowl zu bestätigen, könnte es für den ehemaligen Spielmacher der Oregon Ducks einen echten Boost seiner Draft-Bewertung bedeuten. Nachdem Herbert noch vor 2 Wochen als Kandidat für die mittlere erste Draftrunde galt, munkelt man bereits jetzt vielerorts, dass es für Herbert ebenso gar bis unter die Top-5 gehen könnte.

Foto: Josh Hallett
Werbung

Related Posts

Kommentieren