December 23, 2018 - Seattle, WA, USA - Seattle Seahawks quarterback Russell Wilson, left, and Kansas City Chiefs quarte

Road to Super Bowl LV | Das sind die 25 besten Spieler in den NFL Playoffs Road to Super Bowl LV

image_pdfimage_print

Die NFL-Postseason steht vor der Tür. Deshalb erstellen wir eine Rangliste der 25 besten Spieler, die um die Lombardi Trophy kämpfen werden. Diese Liste ist kein Ranking ihrer historischen Leistungen, sondern eine Einschätzung ihrer aktuellen Spielform.

25. Minkah Fitzpatrick, S, Steelers

Fitzpatrick ist der wohl beste Playmaking-Safety der Liga und macht die Investition der Pittsburgh Steelers (einen Erstrunden-Pick) mehr als wett. Der Safety ließ nur 38,9 % der Pässe, die in seine Richtung geworfen wurden, auch ankommen und er ließ die Quarterbacks mit vier Interceptions und sieben Pass Breakups dafür bezahlen, dass sie es probierten.

24. Chris Jones, DT, Chiefs

Jones bekommt in einem Team mit so viel Offensivkraft nicht immer die Anerkennung, die er verdient, aber er ist das Herz und die Seele der Verteidigung der Kansas City Chiefs. Auch wenn er im Laufspiel hin und wieder den Kürzeren zieht, macht Jones dies mit seinen Fähigkeiten im Pass-Rush mehr als wett. Mit 7,5 Sacks wurde er in dieser Saison zum zweiten Mal in Folge in den Pro Bowl gewählt und hofft auf einen weiteren denkwürdigen Playoff-Lauf, nachdem er im Super Bowl LIV eine MVP-ähnliche Leistung gezeigt hat.

23. Jaire Alexander, CB, Packers

Nachdem er die Fans der Green Bay Packers zwei Jahre lang mit seinem Potenzial geködert hatte, legte Alexander 2020 endlich eine komplette Saison voller Dominanz hin. Der ehemalige Louisville-Star ließ Spieler wie Calvin Ridley, Will Fuller und Mike Evans keinen Catch machen, während er in der Deckung war, und ließ in 15 Spielen nur 337 Yards zu. Der 23-Jährige könnte auf dem Weg zu seiner ersten All-Pro-Auszeichnung sein.

22. A.J. Brown, WR, Titans

Brown machte sich als Rookie einen Namen als spektakulärer Downfield Receiver, und obwohl das immer noch der stärkste Aspekt seines Spiels ist, hat sich der Wideout zu einer echten Nr. 1 entwickelt. Der Star der Tennessee Titans zeigte sein Talent in Woche 17 mit einem 52-Yard-Catch in den letzten Sekunden gegen die Houston Texans, der das entscheidende Field Goal vorbereitete. Tennessee sicherte sich damit die Division, und der Rest der AFC sah, wie schnell Brown ein Spiel an sich reißen kann.

21. Quenton Nelson, G, Colts

Nelson hatte nicht seine beste Saison, aber er ist immer noch einer der besten Offensive Linemen in der NFL. Seine Athletik erlaubt es den Indianapolis Colts, mit ihrem Run-Blocking-Schema kreativ zu werden, was ein wichtiger Faktor für Jonathan Taylors Top-Leistungen war. In der Pass Protection ließ Nelson nur einen Sack zu und half Philip Rivers, die Saison zu überstehen, ohne die Art von Prügel zu beziehen, an die er sich bei den Los Angeles Chargers gewöhnt hat.

Foto: imago images / ZUMA Wire
Mehr:  Roethlisberger hat mit einer Brustkorbverletzung zu kämpfen

Related Posts

Kommentieren

FootballR – Power Ranking Woche 3 Zero Chance – Diese NFL Teams haben keine Chance auf den Titel Beliebteste NFL Teams 2021 FootballR – Top Quarterbacks