fbpx
NFL Spielplan Nagy NFL Football Franchise Tag Catch Regel NFL Draft NFL Spielplan

Draft News | NFL Draft 2020: Offensive Sleeper Part-3 Draft News

Werbung
image_pdfimage_print
Darnell Mooney (WR, Tulane)

Trotz der Größe von 5’10” und 176lbs gelingt es Darnell Mooney von der Tulane Green Wave immer wieder Tackles zu brechen. Unterstützend wirkt dabei seine Geschwindigkeit und Explositivität mit der er auf die gegnerischen Verteidiger prallt. Bestätigen konnte Mooney seinen Speed auch beim diesjährigen Combine, auf welchem er mit einer 40-Yard Dash Zeit von 4,38 Sekunden gemessen wurde. Seine Athletik lässt also ohne Frage Big-Play Potenzial erkennen. Durchschnittlich 16,7 Yards per Laufversuch in vier Collegjahren bestätigen genau diese Theorie. Seine Körpermaße dürften die Erfolgschancen eben dieser Big-Plays jedoch auf NFL-Level wieder deutlich schmälern. Eventuell gelingt es Darnell Mooney mit Einsätzen als Punt oder Kick Returner nachhaltig auf sich aufmerksam zu machen und zu überzeugen.

Josh Love (QB, San Jose State)

Ja, ihr lest richtig. Josh Love. Nicht Jordan Love. Der Quarterback der San Jose State war 2019 der Mountain West Offensive Spieler des Jahres und überzeugte mit 3.923 Passing Yards und 22 Touchdowns bei 8 Interceptions. Während er in vielen Big-Boards weder unter den besten 450 College Spielern, noch unter den besten 25 Quarterbacks gelistet ist, besteht dennoch die Chance, dass Josh Love eine Überraschung am letzten Draft-Tag gelingt. Love hat Fähigkeiten als mobiler Quarterback und zeigt auch bei Pässen aus vollem Lauf die nötige Genauigkeit. Der Trend zu Quarterbacks mit Quarterback-untypischen Maßen könnte dem 6’0″ großen und 200lbs schweren Love einen weiteren positiven Lichtblick liefern. Trotz seiner Körpergröße ist Love erstaunlich souverän und lässt sich selbst im direkten Anblick der gegnerischen Pass-Rusher nicht aus der Ruhe bringen.

James Robinson (RB, Illinois State)

Für die Ilinois State war James Robinson ein wahrer Erfolgsgarant. Sowohl 2018 als auch 2019 führte er die Missouri Valley Football Conference in Rushing-Yards an. Alleine in der Postseason letzten März gelangen dem jungen Running Back 601 Yards in lediglich 3 Spielen. Somit trug er einen großen Teil dazu bei die Redbirds bis ins FCS Viertelfinale zu führen. Auch im Shrine Bowl überzeugte der kompakt gebaute (5’9″, 219lbs) Halfback. Insbesondere sein Touchdown-Lauf über 63 Yard hinterließ Staunen. Sein gutes Verständnis für die Entwicklung der Laufrouten und die Öffnung von Lücken helfen Robinson sich von Lücke zu Lücke zu kämpfen. Da die Lücken in der NFL jedoch deutlich kleiner sind, muss er nochmal eine ordentliche Portion Kraft nachlegen, um somit selbst nachhelfen zu können. Durch den Einsatz in Special-Teams, wie auch als zusätzlicher Blocker, könnte ihm der Sprung zur echten Alternative im Backfield eines NFL-Teams gelingen.

Quintez Cephus (WR, Wisconsin)

Nach Aussagen von Top Draftkandidat und Lockdown Cornerback Jeff Okudah im Rahmen des NFL Combine, war Wisconsins Quintez Cephus das schwerste Matchup dem er gegenüber stand. In Bezug dessen, dass Okudah auch hochgelobten Wide Receivern von der Penn State und den Clemson Tigers gegenüberstand, ist die Aussage nicht hoch genug zu werten. Aufgrund der unterirdischen 40-Yard Dash Zeit von 4,73 Sekunden, waren die Aussagen von Okudah wohl auch das Beste was der Combine für Cephus bereit gehalten hat. Während es ihm in der Entwicklung der Route schwer fällt sich von seinem Gegner zu separieren, kommt ihm ein Einsatz als Possession Receiver in der Slot zu Gute. Dort gelingt es ihm mit seiner Größe von 6’1″ (202lbs) und seiner Körperkontrolle immer wieder Passfenster zu kreieren. Bei den Wisconsin Badgers erzielte Cephus 2019 insgesamt 901 Receiving Yards und 13 Touchdowns.

 

 


Mehr News zum NFL Draft 2020

Defensive Sleeper Part-2

Defensive Sleeper Part-1

Erstrundentalent Mekhi Becton fällt durch Drogentest

Offensive Sleeper Part-2

Offensive Sleeper Part-1

NFL Draft 2020: Time for the Big Boys

Foto: Austin Kirk
Mehr:  Chiefs und Chris Jones einigen sich auf $ 85 Millionen Deal
Werbung

Related Posts

Kommentieren