Aaron Rodgers Fantasy Football

Trade | Rams wollten Packers Quarterback Aaron Rodgers Trade

Werbung
image_pdfimage_print

Obwohl die Rams Berichten zufolge ihren neuen Starting Quarterback an Land gezogen haben, war Matthew Stafford nicht der einzige Quarterback, den Los Angeles haben wollte.

Laut Sam Farmer von der Los Angeles Times zogen die Rams in Erwägung, sich an Aaron Rodgers von den Green Bay Packers “ranzumachen”. Die Packers bestanden jedoch darauf, dass sie ihren Star nicht traden würden.

Rodgers äußerte seine Frustration nach der Championship Niederlage gegen die Tampa Bay Buccaneers und sagte, er müsse sich “eine Auszeit nehmen.”

Spekulationen, das Team verlassen zu wollen, wies der wahrscheinliche NFL MVP später in der “The Pat McAfee Show” zurück.

“Ich habe nicht das Gefühl, dass ich etwas gesagt habe, was ich nicht schon vorher gesagt habe”, sagte Rodgers. “Es war einfach mehr eine Erkenntnis, denke ich, (dass) meine Zukunft letztendlich nicht unbedingt in meiner Kontrolle liegt.”

Rodgers steht noch bis 2023 bei den Packers unter Vertrag, mit einem möglichen Ausstieg nach der Saison 2021.

Der in Kalifornien geborene Rodgers brachte in der vergangenen Saison Pässe für 4.299 Yards, 48 Touchdowns an und erreichte eine Completion Rate von 70,7 Prozent.

Mehr Informationen zu diesem Thema sind für registrierte User sichtbar. Jetzt Anmelden
Foto: Keith Allison

Related Posts

Kommentieren