>> Unsere MOCK DRAFTS << | >> Alles zum NFL Draft 2021 <<

Allstate Bowl | Das sind die Schlüsselduelle im zweiten Halbfinale Allstate Bowl

Werbung
image_pdfimage_print

Wir haben öffentliche Expertenmeinungen (u.a. 247sports) ausgewertet und auch noch eigenen Senf dazu gegeben.
Dabei ergeben sich diese Schlüsselduelle für den Allstate Bowl, dem zweiten College National Championship Halbfinale (Samstag 02.01 / 02:00 Uhr auf Pro7Maxx, DAZN, ESPN Player).

Duell der Top-Quarterbacks

Im zweiten Halbfinale treffen mit Trevor Lawrence (Clemson) und Justin Fields (Ohio State) die zwei talentiertesten Quarterback-Talente aufeinander. Der potenzielle Nummer 1 Pick Lawrence und Nummer 2 Pick Fields werden sich vor ihrer Teilnahme am NFL-Draft 2021 einen harten Kampf um den Einzug ins National Championship Game bieten.

Der mobile Fields wird versuchen mit einer flexiblen Mischung aus Pass- und eigenem Laufspiel, die Clemson Defense immer wieder vor neue Aufgaben zu stellen. Gleiches gilt für Trevor Lawrence. Insbesondere in den letzten beiden Jahren, hat sich der klassische Pro-Style Quarterback in seinem eigenen Laufspiel deutlich gesteigert. Überzeugen wird Lawrence im Halbfinale gegen die Buckeyes allerdings wieder einmal mit seinem starken und präzisen Wurfarm. Präzise muss vor allem auch Justin Fields heute Nacht agieren. Für die Ohio State Buckeyes ist es fundamental wichtig, dass Fields wieder zu einer konstanten Präzision in seinem Passspiel findet und somit, mit der Maschinerie rund um Clemson’s Trevor Lawrence, mithalten kann. Die Fans dürfen sich heute Nacht auf einen “Showdown” der potenziell besten Spieler des NFL-Drafts 2021 freuen.

Duell im Backfield

Im letzten Jahr überzeugte Clemson Quarterback Trevor Lawrence im Passspiel mit einem starken Receiver Team. Nach dem Verlust von Tee Higgins (Cincinnati Bengals) und Justyn Ross (verletzt) fehlen Lawrence in der aktuellen Saison seine letztjährigen Hauptanspielstationen. Nicht wenige Analysten stellten sich darauf die Frage wie effektiv Clemson’s Passspiel in dieser Saison sein wird. Doch mit Cornell Powell und Amari Rodgers traten ausgerechnet zwei Seniors in die Fußstapfen von Higgins und Ross. In Kombination mit ihrem passstarken Quarterback formen die beiden Seniors in diesem Jahr eine der besten Passing Offenses der Schulhistorie. Mit durchschnittlich 343,8 Yards per Spiel liegt die Passing Offense auf dem ersten Platz der ACC und auf dem 7 Platz unter allen FBS Teams. Darüber hinaus liegt der Schnitt 10 Yards über dem Schnitt des einstigen Tigers National Championship Sieger Teams aus 2016 rund um Quarterback Deshaun Watson.

Heute Nacht ist es Aufgabe der Ohio State diese Passing Offense zu stoppen. An vorderster Front, Buckeyes aggressiv Leader und Top Cornerback Shaun Wade.

Fight against the Run

Für den Erfolg der Clemson Tigers ist es heute immens wichtig das Laufspiel der Buckeyes zu stoppen. Bereits im letzten Saisonspiel gegen Notre Dame ebnete der Gameplan gegen das Laufspiel den Weg zum Sieg. Der Clemson Defense gelang es immer wieder die Pocket zum Kollabieren zu bringen und Notre Dame’s Quarterback Ian Book die Fluchtwege abzuschneiden.

Gleiches gilt es nun gegen die Buckeyes zu meistern. Doch gerade mit dem mobilen Quarterback Justin Fields, haben die Buckeyes ein großes Ass in ihren Händen. Fields ist mit seinen herausragenden Qualitäten im Lauf nicht ansatzweise mit Notre Dame’s Ian Book zu vergleichen. Der Antritt, die Beweglichkeit, die Dynamik und die Fähigkeit aus dem Lauf heraus zu werfen suchen unter den Quarterbacks im derzeitigen College Football seines gleichen. Sollte es Fields gelingen sich Zeit zu erkaufen, ist es für die Tigers wichtig dies nur in eine Richtung zuzulassen, sodass Fields gezwungen wird einen Pass ausschließlich gegen seine Laufrichtung zu werfen.

Der Sieg für die Clemson Tigers führt also ebenfalls im heutigen Spiel nur über das Entziehen des Laufspiels. Neben Quarterback Justin Fields, der vermutlich in nahezu jedem Snap mit einem Linebacker als “Spy” gedeckt wird, ist es Aufgabe des Clemson Defensive Kollektivs auch den One-two-Punch aus den Runningbacks Master Teague III und Trey Sermon in der Produktivität einzuschränken.

Gleichermaßen ist es auch für die Buckeyes wichtig, das Laufspiel der Tigers einzuschränken. Ziel ist es, dem Runningback Star Travis Etienne, die Außenrouten zu nehmen und ihn somit auf physische Läufe durch die Mitte einzuschränken.

Related Posts

Kommentieren