Folge FootballR

Hi, was suchst du?

Indianapolis Colts Quarterback Andrew Luck
Foto: ProShooter | Depositphotos

Analyse

Commanders – Gespräche mit Andrew Luck. Das sind die Konsequenzen

Lesezeit: 5 min

Es ist unwahrscheinlich, dass die Washington Commanders im Zusammenhang mit den Manipulationsvorwürfen rund um den in Rente gegangenen Quarterback Andrew Luck bestraft werden, so Quellen gegenüber der Washington Post.

In dem Bericht heißt es, dass es wahrscheinlich “nicht genügend Beweise” für unzulässige Kontakte gibt, um eine Strafe zu verhängen.

Offene Fragen rund um diesen Fall

Washington hat Berichten zufolge den ehemaligen vierfachen Pro Bowl Quarterback kontaktiert, als das Team in der Offseason 2022 über seine Optionen für die Quarterback-Position nachdachte.

Die Indianapolis Colts beantragten, dass die Liga eine Untersuchung einleite, ob die Commanders den ehemaligen QB kontaktiert haben, dessen Vertragsrechte bei Indianapolis verbleiben. Es hat allerdings nicht den Anschein, dass die Liga eine formelle Untersuchung der Vorwürfe gegen die Commanders eingeleitet hat.

Was wurde unternommen, um nach Beweisen zu suchen?

Die Post hält in ihrem eigenen Bericht, wonach jemand aus Lucks Lager sagte, dass die Commanders weder Luck noch seinen Vater Oliver oder seinen Agenten kontaktiert hätten, für ausschlaggebend. Mit diesem Dementi ist es aber kaum getan; Luck, der sich vom Spiel zurückgezogen hat, hat sicherlich kein Interesse daran, sich einzumischen.

Es wäre nicht schwer, die Angelegenheit ordnungsgemäß zu untersuchen, wenn die NFL dies tun wollte. Entweder haben die Commanders die Colts direkt wegen Luck kontaktiert, oder die Commanders haben es nicht getan. Wenn sie die Colts nicht direkt kontaktiert haben, besteht die Möglichkeit, dass die Commanders Luck oder einen Mittelsmann kontaktiert haben.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Eine ordnungsgemäße Untersuchung wäre nicht schwer zu konzipieren. Die Commanders würden angewiesen, Textnachrichten, E-Mails und/oder Telefonaufzeichnungen von Führungskräften, Trainern und Scouts im Zeitraum vom 1. November 2021 bis zu dem Tag, an dem die Commanders den Colts-Quarterback Carson Wentz holten, herauszugeben. Die Informationen würden dann sorgfältig daraufhin überprüft, ob es Hinweise darauf gibt, dass Andrew Luck an einer Rückkehr zum Spiel interessiert wäre.

Die Liga könnte dies tun, wenn sie es wollte. Aber die Chancen stehen gut, dass die Liga es nicht tut.

Dem Bericht der Post zufolge wird das Thema wahrscheinlich “in der Versenkung verschwinden”. Indem die Liga anscheinend wegschaut und hofft, dass dieser Fall “verblasst”, macht sie diesen neuen Präzedenzfall zunichte, bevor er zu einem werden kann.

Andrew Luck vor Rückkehr in die NFL?

Es ist durchaus möglich, dass die Washington Commanders Andrew Luck oder jemanden, der mit Luck in Verbindung steht, zu einem Zeitpunkt kontaktiert haben, zu dem Luck noch bei den Colts unter Vertrag stand.

Andrew Luck ging mit nur 29 Jahren in Rente

Foto: ProShooter | Depositphotos

Der First Overall Pick aus dem Jahr 2012 hat keine Anzeichen dafür gegeben, dass er an einer Rückkehr auf das Spielfeld interessiert ist. Der einstige Stanford-Star führte Indianapolis als Starting Quarterback zu einer 53-33-Bilanz.

Luck überraschte die Liga, als er im Alter von 29 Jahren nach sieben Seasons seinen Rücktritt bekannt gab. Verletzungen spielten eine große Rolle bei seiner Entscheidung, sich vom Spiel zurückzuziehen. Er unterzeichnete 2016 einen Fünfjahresvertrag über 122,97 Millionen Dollar bei den Colts.

Man geht davon aus, dass Sam Howell, die Offense der Commanders in der nächsten Saison anführen wird. Die Franchise hat außerdem den Routinier Jacoby Brissett als Backup verpflichtet.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Alexander R. Haidmayer - Experte für Football und Gründer von FootballR.

Alexander R. Haidmayer ist ein angesehener Experte im Bereich Football und Gründer von FootballR, einer führenden Plattform für Footballnachrichten. Seit 2013 ist er mit Leidenschaft und Fachwissen in der Welt des Footballs tätig und hat sich einen Namen als Experte auf diesem Gebiet gemacht.

Neben seiner Rolle als Gründer und Eigentümer von FootballR ist Alexander R. Haidmayer seit 2006 auch als Mitarbeiter bei der renommierten Kleinen Zeitung tätig. Diese langjährige Erfahrung ermöglicht es ihm, fundierte Einblicke und exklusive Informationen aus der Footballwelt zu liefern.

Click to comment

Für Dich

Profil

Name: Bo Nix Position: Quarterback College: Auburn University College Karriere von Bo Nix Bo Nix begann seine College-Football-Karriere an der Auburn University und erlangte schnell Anerkennung, als...

NFL News

Zahltag für 7 NFL Quarterbacks? Das vergangene Jahr war für den Quarterback-Markt in der NFL äußerst dynamisch, wobei mehrere Spieler neue Maßstäbe für Gehälter...

Analyse

Er ist auf dem Weg, Geschichte zu schreiben. Brock Purdy, ein aufstrebender Quarterback der San Francisco 49ers, hat sich von den Anfängen im Flag...

NFL News

Nach einer zehnjährigen Karriere in der NFL hat Teddy Bridgewater einen neuen Weg eingeschlagen, der ihn zurück zu seinen Anfängen führt. Der ehemalige Quarterback,...

NFL News

Purdy's Fokus liegt auf den Lions, nicht auf der Vergangenheit

Top Story

In einem atemberaubenden Auftritt gewann Lamar Jackson sein erstes Playoff-Heimspiel, als die Baltimore Ravens die Houston Texans in der Divisional Round mit 34-10 besiegten....

Analyse

Während die Spannung in Baltimore steigt, bleibt die Frage im Raum: Kann Lamar Jackson die Ravens zum Super Bowl führen und damit seine eindrucksvolle...

Advertisement