Folge FootballR

Hi, was suchst du?

||| ||| ||||| ||
American football Atlanta Falcons quarterback for the Minnesota Vikings of the National Football League Kirk Cousins arrives at the Los Angeles Premiere Of Netflix's 'Quarterback' Season 1 held at the Netflix Tudum Theater on July 11, 2023 in Hollywood, Los Angeles, California, United States. (Photo by Xavier Collin/Image Press Agency)
Foto: imagepressagency | Depositphotos

Analyse

Tampering: Wie hart bestraft die NFL die Atlanta Falcons?

Lesezeit: 5 min

In einer Welt, in der taktisches Schweigen oft über Ehrlichkeit triumphiert, hat Falcons-Quarterback Kirk Cousins mit seiner Offenheit für Aufsehen gesorgt. Während einer Pressekonferenz nur 4 Stunden nach dem offiziellen Beginn der Free Agency gab Cousins zu, dass während des 52-stündigen Verhandlungsfensters mehrere Manipulationsverstöße seitens der Atlanta Falcons begangen wurden. Diese Offenbarungen haben die NFL veranlasst, eine umfassende Untersuchung einzuleiten.

Mehrfache Verstöße gegen die NFL-Regeln

Cousins' Aussagen beinhalteten gleich vier verschiedene Verstöße, darunter direkte Gespräche mit Falcons Head Coach und General Manager, obwohl die Regeln nur Verhandlungen zwischen den Agenten der Spieler und den Teams erlauben. Ein weiterer schwerwiegender Punkt war Cousins' Beteiligung an der Anwerbung des ehemaligen Bears-Receivers Darnell Mooney während des Verhandlungszeitraums sowie Gespräche mit Falcons-Tight End Kyle Pitts, die Wochen vor seiner Unterschrift stattfanden.

Vergleichbare Fälle und mögliche Strafen

Die Liga hat in der Vergangenheit harte Strafen für ähnliche Vergehen verhängt. Im Jahr 2016 verloren die Kansas City Chiefs beispielsweise einen Drittrunden-Pick für direkte Gespräche mit Receiver Jeremy Maclin während des Verhandlungsfensters. Noch drastischer war die Strafe für die Miami Dolphins, die 2023 einen Erstrunden– und einen Drittrunden-Pick verloren, weil sie illegalerweise mit Tom Brady und Sean Payton gesprochen hatten, obwohl keiner von beiden verpflichtet wurde.

Angesichts der Schwere der Verstöße der Falcons könnte die Strafe erheblich ausfallen. Sollte die NFL konsistent bleiben, könnten die Falcons sogar härter bestraft werden als die Dolphins, zumal Cousins' Eingeständnisse die bislang eklatantesten Manipulationsverstöße darstellen.

Konsequenzen für die Atlanta Falcons und die Eagles

Neben den Falcons stehen auch die Philadelphia Eagles unter Beobachtung. Sie sollen während des Verhandlungsfensters direkt mit dem damaligen Giants Running Back Saquon Barkley gesprochen haben. Auch hier wird mit einer Entscheidung der Liga in Kürze gerechnet. Sollte die NFL die Eagles ähnlich wie die Chiefs im Jahr 2016 bestrafen, könnten sie einen Drittrunden-Pick im Jahr 2025 verlieren.

Diese NFL Videos könnten dich interessieren

Die Rolle von Rich McKay und die Erwartungen der Liga

Ein weiterer Aspekt, der die Situation kompliziert, ist die Position von Falcons Manager Rich McKay, der gleichzeitig Vorsitzender des Wettbewerbsausschusses (Competition Cimmittee) der NFL ist. Dies hat in Liga-Kreisen Spekulationen ausgelöst, dass die Falcons möglicherweise eine mildere Strafe erwarten könnten. Jedoch sind die Aussagen von Cousins so eindeutig, dass die Liga wahrscheinlich gezwungen ist, ein Exempel zu statuieren.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Die Zukunft der Falcons und die NFL-Politik

Die Zukunft der Falcons, insbesondere die Rolle von Kirk Cousins und die strategischen Entscheidungen des Teams, wird durch die bevorstehenden Sanktionen beeinflusst. Cousins' Ehrlichkeit hat einen Präzedenzfall geschaffen, der die NFL zu klaren und strengen Maßnahmen zwingen könnte. Die Strafen werden nicht nur die Falcons und die Eagles betreffen, sondern auch als Warnung für alle Teams dienen, die versucht sind, die Verhandlungsregeln der Liga zu umgehen.

FootballR AI Services – Zusammenfassung, Vereinfachung & Audio

FootballR - NFL - Das Logo der FootballR AI Services. Ein kostenloser Accessibility Service von FootballR.at, der den Inhalt mit Hilfe von KI in 4 Sätzen, in einfacher Sprache und als Audioinhalt darstellen kann. So soll Inhalt wirklich allen zugänglich gemacht werden. KI Einsatz für ein besseres Leben.

FootballR AI Services für barrierefreien Zugang zu den wichtigsten Football Inhalten.

Artikel anhören
Zusammenfassung
  • Kirk Cousins enthüllte Manipulationsverstöße während der Free Agency.
  • Die NFL untersucht jetzt die Atlanta Falcons.
  • Vergleichbare Verstöße führten zu harten Strafen für Chiefs und Dolphins.
  • Auch die Philadelphia Eagles stehen unter Verdacht.
Einfache Sprache
Falcons-Quarterback Kirk Cousins enthüllt Regelverstöße

Kirk Cousins von den Atlanta Falcons hat zugegeben, dass sein Team während der Free Agency Regeln gebrochen hat.

Verstöße gegen die NFL-Regeln

Cousins sagte, dass die Falcons vier verschiedene Regelverstöße begangen haben. Dazu gehören direkte Gespräche mit dem Head Coach und General Manager. Diese sind nur zwischen Agenten und Teams erlaubt.

Er hat auch mit Darnell Mooney und Kyle Pitts gesprochen, was ebenfalls gegen die Regeln verstößt.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Frühere Fälle und mögliche Strafen

2016 verloren die Kansas City Chiefs einen Drittrunden-Pick für ähnliche Verstöße. 2023 verloren die Miami Dolphins sogar einen Erstrunden- und Drittrunden-Pick.

Die Falcons könnten ähnlich oder sogar härter bestraft werden.

Untersuchung der Philadelphia Eagles

Auch die Philadelphia Eagles werden untersucht. Sie sollen mit Saquon Barkley gesprochen haben, was gegen die Regeln verstößt. Eine Entscheidung wird bald erwartet.

Die Rolle von Rich McKay

Advertisement. Scroll to continue reading.

Rich McKay, Manager der Falcons und Vorsitzender des Wettbewerbsausschusses, könnte eine mildere Strafe erwarten. Doch die Aussagen von Cousins sind sehr eindeutig.

Folgen für die Falcons und die NFL

Die Falcons und die Eagles könnten harte Strafen bekommen. Dies wird auch als Warnung für andere Teams dienen, die Regeln nicht zu brechen.

Hol' dir den täglichen NFL Newsletter!

Alexander R. Haidmayer - Experte für Football und Gründer von FootballR.

Alexander R. Haidmayer ist ein angesehener Experte im Bereich Football und Gründer von FootballR, einer führenden Plattform für Footballnachrichten. Seit 2013 ist er mit Leidenschaft und Fachwissen in der Welt des Footballs tätig und hat sich einen Namen als Experte auf diesem Gebiet gemacht.

Neben seiner Rolle als Gründer und Eigentümer von FootballR ist Alexander R. Haidmayer seit 2006 auch als Mitarbeiter bei der renommierten Kleinen Zeitung tätig. Diese langjährige Erfahrung ermöglicht es ihm, fundierte Einblicke und exklusive Informationen aus der Footballwelt zu liefern.

Click to comment

Für Dich

Business

Die National Football League (NFL) hat die Atlanta Falcons für Regelverstöße während der Free Agency im März sanktioniert. Das Team muss einen Draft Pick...

Analyse

Der aufstrebende Star-Rusher Bijan Robinson von den Atlanta Falcons plant, in der kommenden NFL-Saison 2024 eine vielseitigere Rolle zu übernehmen, ähnlich wie der gefeierte...

Draft

Der NFL Draft 2024 hielt für Kirk Cousins von den Atlanta Falcons eine unerwartete Wendung bereit, als die Falcons mit ihrer Wahl mit Pick...

NFL News

Die Atlanta Falcons haben Quarterback Desmond Ridder an die Arizona Cardinals abgegeben, nachdem sie Kirk Cousins in der Free Agency verpflichtet haben, so eine...

Top Story

Die Atlanta Falcons und Free Agent Quarterback Kirk Cousins haben sich auf einen Vertrag über 4 Jahre geeinigt. Das gab sein Agent am Montagabend...

NFL News

Nach einer beeindruckenden Rookie-Saison hat sich der Running Back der Atlanta Falcons, Bijan Robinson, hohe Ziele für die Saison 2024 gesetzt. Mit dem Wunsch,...

Todesfall

Der ehemalige Linebacker der Atlanta Falcons, Fulton Kuykendall, ist im Alter von 70 Jahren verstorben, wie das Team bekannt gab. Sein Tod hinterlässt eine...

Advertisement
Werbung
×