Folge FootballR

Hi, was suchst du?

NFL Teams, Offseason 2023, NFL, American Football Herren, USA International Series-Minnesota Vikings at New Orleans Saints Oct 2, 2022 London, United Kingdom The NFL shield logo at an NFL International Series game at Tottenham Hotspur Stadium. London Tottenham Hotspur Stadium England United Kingdom, EDITORIAL USE ONLY PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xKirbyxLeex 20221002_jla_al2_027
Foto: IMAGO / USA TODAY Network

NFL News

32 internationale Spieler auf NFL Practice Squads ab 2024

Lesezeit: 4 min

Die National Football League hat angekündigt, dass der Practice Squad aller 32 Teams ab 2024 um einen internationalen Spieler erweitert wird. Damit wird talentierten Athleten aus der ganzen Welt die Möglichkeit gegeben im Football entdeckt und gefördert zu werden.

Seit 2017 werden ausgewählten Divisionen im Rahmen des International Player Pathway ()-Programms der NFL internationale Spieler zugewiesen. Zwischen dem Start des Programms im Jahr 2017 und 2022 nahm jedes Jahr eine Division teil. In diesem Jahr nehmen zwei Divisionen – die AFC West und die NFC North – an der Initiative teil, wobei acht Spieler aus dem Programm an NFL-Klubs vergeben werden.

ZWEI DEUTSCHE SPIELER PROFITIEREN BEREITS VOM IPP-PROGRAMM DER NFL

Seit der Einführung des Programms haben 37 internationale Spieler bei NFL-Teams unterschrieben (zugewiesen, gedraftet oder als Free Agent verpflichtet). Derzeit stehen 19 IPP-Athleten auf den Kaderlisten der NFL, wobei es fünf Spieler in die aktiven Kader der Teams geschafft haben: Jordan Mailata (Australien – Philadelphia Eagles), Efe Obada (Großbritannien – Washington Commanders), Jakob Johnson (Deutschland – Las Vegas Raiders), Sammis Reyes (Chile – Washington Commanders) und David Bada (Deutschland – Washington Commanders).

Diese internationalen Spieler, die im Rahmen der langfristigen NFL-Entwicklungsstrategie weltweit gescoutet wurden, kamen mit einer Ausnahmegenehmigung für internationale Spieler in Frage, die den teilnehmenden Teams ein zusätzliches Mitglied für den Trainingskader gewährte.

Ab 2024 wird der Trainingskader für alle 32 Vereine auf 17 Spieler erweitert, insofern ein Spieler ein qualifizierter internationaler Spieler ist. Für die Zwecke der Initiative ist ein qualifizierter internationaler Spieler eine Person, deren Staatsangehörigkeit und Hauptwohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten und Kanadas liegen und die höchstens zwei Jahre High-School-Erfahrung in den Vereinigten Staaten hat. Darüber hinaus muss ein internationaler Spieler alle NFL-Regeln für die Spielberechtigung erfüllen und in einem früheren NFL-Draft spielberechtigt gewesen sein. Die Vereine haben die Möglichkeit, Spieler unter Vertrag zu nehmen, die im Rahmen des International Player Pathway-Programms der NFL identifiziert wurden, oder sie können selbst nach internationalen Talenten suchen.

Advertisement. Scroll to continue reading.

“Die Erweiterung des Kaders für internationale Spieler wird einen weiteren Beitrag zu unserem Ziel leisten, internationalen Spitzensportlern einen nachhaltigen Weg in die NFL zu ebnen und gleichzeitig lokale Verbindungen zu Fans auf der ganzen Welt zu schaffen”, sagte Peter O'Reilly, NFL Executive Vice President, Club Business, Major Events & International. “Mit der Unterstützung aller 32 Clubs, des NFL International Committee, des NFL Competition Committee und der NFL Players Association freuen wir uns auf die Umsetzung dieses neuen Modells, das dem Spiel langfristig zugutekommt und in den kommenden Jahren mehr internationale Talente in unserer Liga willkommen heißen wird.”

“Da das Interesse und die Beteiligung an unserem Sport weltweit steigt, wächst auch der Talentpool an Spielern, die das Potenzial haben, unser Spiel auf und neben dem Feld zu beeinflussen”, sagte Joel Glazer, Eigentümer/Co-Vorsitzender der Bay Buccaneers und Vorsitzender des NFL International Committee. “Die Möglichkeit für alle 32 Clubs, einen zusätzlichen Platz im Practice Squad für einen internationalen Spieler zu nutzen, ist ein bedeutender Schritt nach vorne, um mehr Talente aus der ganzen Welt zu identifizieren, zu entwickeln und ihnen zu ermöglichen, in der NFL zu spielen. Unsere Clubs werden diese neue Möglichkeit nutzen, um die Pipeline internationaler Spieler zu erweitern, während wir unser Spiel weiterentwickeln.”

“Das Spiel wächst und verbessert sich mit Talenten aus der ganzen Welt, die die nächste Generation in ihrem Heimatland inspirieren”, sagte Troy Vincent, NFL Executive Vice President, Football Operations. “Diese ligaweite Initiative ebnet den Weg für mehr internationale Athleten, die zeigen, dass Football einen Platz für alle hat.”

Hol' dir den täglichen NFL Newsletter!

Unter Pressemeldung werden aktuelle Presseinformationen der NFL und weiterer offizieller Seiten veröffentlicht.

Click to comment

Für Dich

College

Electronic Arts hat mit der Vorstellung des Spiels EA SPORTS College Football 25 für Aufsehen gesorgt. Neben einem beeindruckenden Reveal-Trailer enthüllte der Entwickler auch...

NFL News

Die Denver Broncos werden den Saisonstart ohne ihren talentierten Linebacker Drew Sanders angehen müssen. Der Linebacker hat sich zu Beginn des Offseason-Programms eine schwere...

For Kids

American Football ist eine der beliebtesten Sportarten weltweit geworden. Es ist ein faszinierendes Spiel, das sowohl Spannung als auch Strategie bietet. Es gibt nichts...

NFL News

Die Minnesota Vikings haben noch vor Beginn der Saison einen wichtigen Punkt auf ihrer Agenda: die Vertragsverlängerung mit ihrem Superstar Wide Receiver Justin Jefferson....

NFL News

In einer überraschenden Wendung in der Welt des Sport-Merchandisings reichte die bekannte Merchandise-Firma Fanatics vor dem Obersten Gerichtshof von New York eine Klage gegen...

Unterhaltung

American Football ist nicht nur ein beliebter Sport in den Vereinigten Staaten, sondern hat auch einen festen Platz in der Popkultur. Von Filmen über...

NFL News

Die NFL und ihre Fans trauern um Jim Otto, den Hall of Fame-Center, der als “Mr. Raider” bekannt war. Otto, der für seine Hartnäckigkeit...

Advertisement
×